News

Kontakt

Bild-CAPTCHA
Pressemeldung
30. Jun 2017

German Brand Award: Lufthansa Systems als Corporate Brand of the Year ausgezeichnet

German Brand Award: Lufthansa Systems als Corporate Brand of the Year ausgezeichnet

Außerdem: Bester Markenauftritt der IT-Branche – Aviation-IT-Spezialist erhält German Brand Award in Gold in der Kategorie „Industry Excellence in Branding – IT“

Für ihren neuen Markenauftritt wurde Lufthansa Systems gestern Abend in Berlin als „Corporate Brand of the Year 2017“ mit einem German Brand Award ausgezeichnet. Der renommierte Preis honoriert die branchenübergreifend herausragende Markenführung in der Königsklasse des Wettbewerbs „Excellence in Branding“. Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus. Der German Brand Award wurde erstmals 2016 verliehen.

„Die Marke Lufthansa Systems hat sich neu aufgestellt. Dabei prägt die Neuausrichtung auch den Auftritt des Unternehmens, der die Begeisterung, Liebe und Leidenschaft für die Zukunft der Airline-Industrie engagiert und bis ins Detail konsequent widerspiegelt. Ein beeindruckend gut und sauber gemachter Auftritt, mit einem klaren, stimmigen und nutzerfreundlichen Design, das auch mit der typischen Bildsprache – ausschließlich Flugzeugtechnik abzubilden – sympathisch gebrochen hat, und sich schon allein aus diesem Grund wohltuend abhebt. Aus Sicht der Jury eine tolle Leistung, wie sie für Teilbereich-Auftritte dieser Art noch nicht selbstverständlich ist“, begründet Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung und Juryvorsitzender des German Brand Award, die Entscheidung der Jury.

Der neue Markenauftritt der Lufthansa Systems hat das Ziel, die Sichtbarkeit des Unter­nehmens im Airline- und Aviation-Markt zu stärken und die Marke zu emotionalisieren – etwa mit ausdruckstarken, plakativen und ungewöhnlichen Bildern. „Wir wollen unsere Kunden nicht nur mit der Qualität der Produkte überzeugen, sondern sie auch begeistern“, sagt Ulrike Behrens, Leiterin Marketing bei Lufthansa Systems, die den Preis bei der Verleihung in Berlin entgegennahm. „Lufthansa Systems ist eine dynamische Marke, die sich auch in Zukunft weiterentwickeln wird. Dass unsere Entwicklung bis hierhin eine solche Aner­kennung findet, ist für uns wichtig. Es macht uns stolz und spornt uns an, diesen Weg in Zukunft weiterzugehen.“

Neben der branchenübergreifenden Auszeichnung wurde Lufthansa Systems auch in der Kategorie „Industry Excellence in Branding – IT“ mit einem German Brand Award in Gold prämiert. Ausschlaggebend dafür war das digitale Brand Center des Unternehmens. „Mit dem Brand Center bewegt sich Lufthansa Systems weiter konsequent in Richtung digitale Zukunft. Auf diese Weise wird die Marke sowohl für Mitarbeiter als auch externe Partner noch besser, noch emotionaler erlebbar und ermöglicht einen offeneren Umgang mit dem Thema Kommunikation und Design. Attraktiv und modern gestaltet, vermittelt das Brand Center als virtuelle Plattform visuell und inhaltlich eindrucksvoll, was die Marke Lufthansa Systems und den Geist des Unternehmens ausmachen. Das ist Markenkommunikation auf extrem hohem Niveau“, heißt es dazu in der Jurybegründung.

Olivier Krüger, Geschäftsführer der Lufthansa Systems zum Markenauftritt des Unternehmens: „Wir wollen Airlines zu den Gewinnern des Megatrends Digitalisierung machen. Das geht nicht, indem man auf den Markt reagiert, sondern nur, indem man ihn selbst gestaltet, mit Kreativität, Ideenreichtum und Leidenschaft. Unsere neue Marke transportiert unsere Kreativität, unseren Ideenreichtum und unsere Leidenschaft. Dass die Experten der Jury dies auch so sehen, ist für uns eine große Ehre.“

Am Wettbewerb können ausschließlich Unternehmen teilnehmen, die durch das German Brand Institute, seine Markenscouts und Expertengremien für den German Brand Award 2017 nominiert wurden.

 

Bildbeschreibung (Copyright: Manuel Debus – www.tmd-fotografie.de): Marketingleiterin Ulrike Behrens (Mitte) nimmt beim German Brand Award die Auszeichnung Corporate Brand of the Year 2017 für Lufthansa Systems entgegen.

 

Rat für Formgebung – der Initiator
Der Rat für Formgebung ist eine unabhängige und international agierende Institution, die Unternehmen darin unterstützt, Designkompetenz effizient zu kommunizieren, und die gleichzeitig darauf abzielt, das Designverständnis der breiten Öffentlichkeit zu stärken. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in den Bereichen der Marken- und Designbewertung, der strategischen Designberatung sowie der Designforschung und des Wissenstransfers. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages vom Bundesverband der Deutschen Industrie und einigen führenden Unternehmen als Stiftung gegründet, setzt sich der Rat für Formgebung mit seinen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren und Publikationen für gutes Design ein. Dem Stifterkreis des Rat für Formgebung gehören aktuell über 280 in- und ausländische Unternehmen an, die mehr als drei Millionen Mitarbeiter beschäftigen. www.german-design-council.de

German Brand Institute – der Auslober
Ziel des German Brand Institute ist es, die Bedeutung der Marke als entscheidenden Erfolgsfaktor von Unternehmen im nationalen und internationalen Wettbewerbsumfeld zu stärken. Mit dem German Brand Award vergibt die Stiftung eine einzigartige Auszeichnung für herausragende Markenführung. www.german-brand-award.com

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
29. Jun 2017

Intelligente Mobilität: Sicherer Fliegen dank Lido/SurfaceData – digitale Hindernis­Datenbank ermöglicht frühe Erkennung von Hindernissen im Flugverkehr

Intelligente Mobilität: Sicherer Fliegen dank Lido/SurfaceData – digitale Hindernis­Datenbank ermöglicht frühe Erkennung von Hindernissen im Flugverkehr

Lufthansa Systems erhält den Deutschen Mobilitätspreis für die Hindernisdatenbank Lido/SurfaceData, die Anfang 2017 auf den Markt kam. Die Auszeichnung wird von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und dem Bundes­ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur verliehen. Lufthansa Systems setzte sich bei der 16-köpfigen Expertenjury als einer von zehn Preisträgern unter 170 Bewerbern durch. Die prämierten Projekte mit dem diesjährigen Fokus auf Sicherheit zeigen die Chancen der Digitalisierung für die intelligente Mobilität von morgen auf. Hindernisse frühzeitig erkennen und berücksichtigen ist für eine sichere Flugzeugnavigation unerlässlich. Die ausgezeichnete weltweite digitale Hindernisdatenbank Lido/SurfaceData liefert die Basis für digitale Warnsysteme und erhöht damit die Sicherheit im Flugverkehr.

„Lufthansa Systems pflegt schon seit längerem eine interne Datenbank mit Hindernissen für die Luftfahrt. Diese war aber nur auf die Anforderungen der eigenen Produkte zugeschnitten“, sagt Michael Sauter, Leiter Produktentwicklung Lido/SurfaceData bei Lufthansa Systems. „Mit Lido/SurfaceData bietet Lufthansa Systems nun eine digitale zertifizierte und weltweit standardisierte Hindernisdatenbank, die von Menschen errichtete Hindernisse wie Wolkenkratzer, Brücken, Kräne und Windräder beinhaltet, und auch für eine Vielzahl von externen Anwendungen genutzt werden kann. So können zum Beispiel sogenannte Avionik-Systeme die Hindernisse als 3D-Modelle visualisieren.“

Digitale Terrainmodelle und Luftfahrthindernisdatenbanken werden künftig immer wichtiger, insbesondere im Hinblick auf autonome unbemannte Fluggeräte. Die Hindernisdaten auf Basis der Lufthansa-Systems-Datenbank werden nach RTCA DO-200 aufgearbeitet und erfüllen die RTCA Industriestandards DO-276 und DO-291. Intensive Qualitätskontrollen in jeder Phase des Prozesses garantieren ein Produkt höchster Qualität. Zudem zertifizierte die European Aviation Safety Agency (EASA) die Daten von Lido/SurfaceData nach LoA Type 1 und wird diese auch künftig regelmäßig auditieren.

Lido/SurfaceData umfasst Informationen zu über einer Millionen Hindernissen weltweit. Dabei handelt es sich sowohl um feststehende als auch um mobile Objekte, die eine Gefahr für die Sicherheit im Flugverkehr darstellen könnten. Die standardisierte Datenkollektion dieser Hindernisse basiert auf behördlichen Quellen wie der Aeronautical Information Publications (AIP). Lido/SurfaceData wird derzeit hauptsächlich zur Berechnung der mini­malen sicheren Flughöhe, in Enhanced Ground Proximity Warning Systemen (EGPWS) sowie Terrain Awareness and Warning Systemen (TAWS) und Synthetic Vision Systemen verwendet. Airlines und Flughafenbetreiber können die Daten für Analysen oder das Design von Flugverfahren verwenden. Auch ein Einsatz im Bereich Helikopter-Software ist möglich. Zudem können zukünftige Technologien wie Anreicherung von Terrainmodellen mit Augmented Reality und unbemanntes Fliegen von diesen Daten profitieren. Digitale Warn­systeme und technische Unterstützungen zur synthetischen Sicht erhöhen die Situational Awareness der Piloten und tragen so zu einer höheren Sicherheit im Luftverkehr bei.

Die Preisverleihung fand am 28. Juni im Bundesverkehrsministerium in Berlin statt. Juryvorsitzende Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, würdigte gemeinsam mit Ute Weiland, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, die Projektverantwortlichen der zehn Preisträgerprojekte.

„Wir sind stolz, für Lido/SurfaceData mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet zu werden“, sagt Olivier Krüger, CEO Lufthansa Systems. „Gerade das diesjährige Fokusthema Sicherheit liegt uns sehr am Herzen. Wenn wir mit unseren digitalen Lösungen zu einer Verbesserung der Sicherheit und einer noch intelligenteren Mobilität im Luftverkehr beitragen können, haben wir unser Ziel erreicht.“

Als Aviation-IT-Spezialist ist Lufthansa Systems Experte auf dem Gebiet der Flugzeug­navigation. Lido/Navigation-Lösungen sind bei mehr als 200 Fluggesellschaften und Kunden aller Größen, Geschäftsmodelle und Allianzen erfolgreich im Einsatz. Jedes Jahr fliegen weltweit rund 570 Millionen Passagiere auf Basis der Navigationskarten – ob papierbasiert oder elektronisch. Im Kontext der Flugwegplanung verfügt Lufthansa Systems zudem über jahrelange Erfahrung mit der Verarbeitung von Hindernisdaten.

Bildunterschrift (Copyright: Lufthansa Systems): 3D-Visualisierungen und Warnungssysteme auf Basis der Daten von Lido/SurfaceData tragen zu einer erhöhten Flugsicherheit bei.

Ein Video zum Produkt gibt es online: www.deutscher-mobilitaetspreis.de/lido

Über den Deutschen Mobilitätspreis
Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur intelligente Mobilitätslösungen und digitale Innovationen öffentlich sichtbar. Folgende Mitglieder der Plattform „Digitale Netze und Mobilität“ des Digital-Gipfels unterstützen den Deutschen Mobilitätspreis: Continental Automotive GmbH, Deutsche Bahn AG, Deutsche Telekom AG, Ericsson GmbH, Esri Deutschland GmbH, Huawei Technologies Deutschland GmbH und der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V.
www.deutscher-mobilitaetspreis.de   

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
31. Mai 2017

Lido/Flight User Group Conference 2017: Austausch, Information und gemeinsame Weiterentwicklung stehen im Fokus der Kundenveranstaltung von Lufthansa Systems

Lido/Flight User Group Conference 2017: Austausch, Information und gemeinsame Weiterentwicklung stehen im Fokus der Kundenveranstaltung von Lufthansa Systems

Bei der diesjährigen Lido/Flight User Group (LUG) Conference präsentiert Lufthansa Systems den ersten Integrated Flight Support Prototypen, das zukünftige Kernmodul der neuen Produktgeneration Lido/Flight 4D. Neben der Vorstellung von technischen Innovationen rund um das Flugwegplanungssystem bietet die Konferenz den 170 teilnehmenden Produktexperten und Kunden Gelegenheit zum intensiven Austausch. Die LUG Conference findet vom 31. Mai bis 1. Juni in Paris statt, dem Hauptsitz der diesjährigen Partnerairline Air France.

„Das A und O in der modernen Flugwegplanung ist die Integration der unterschiedlichen Systeme. Flugdaten sind sehr dynamisch. Um ein aktuelles Luftlagebild zu erhalten, brauchen alle Beteiligten dieselben Informationsquellen. Airports, Flugsicherung und Kundensysteme sollten Daten in Echtzeit austauschen können. Nur so sind Kollegen am Boden und im Cockpit in der Lage, die richtigen Entscheidungen auf Basis derselben Informationen zu treffen“, sagt Philipp Barzen, Head of Product Strategy Lido/Flight bei Lufthansa Systems.

Herzstück der Flugwegplanungslösung Lido/Flight 4D sind die integrierte und kontinuierlich aktualisierte aeronautische Datenbank und der Optimierer. Das System berechnet auf Basis aller flugrelevanten Daten die am besten geeignete Route für den jeweiligen Flug unter Berücksichtigung der Wetterverhältnisse und der aktuellen Luftraumsituation inklusive aller Restriktionen. Mit Umstellung auf die neue Produktgeneration profitieren Kunden auf Basis der modernen Architektur von einer noch besseren Integration relevanter Daten aus angrenzenden Systemen, modernen grafischen Oberflächen und Darstellungen, 4D-Optimierung und einer umfänglichen Automatisierung der Flugwegplanungs- und -steuerungsprozesse.

Bei der Weiterentwicklung von Lido/Flight 4D arbeitet Lufthansa Systems agil. Das bedeutet, die Kunden werden kontinuierlich in den Prozess eingebunden. Neben den zwei großen Kundenveranstaltungen im Jahr – der LUG Conference im Frühjahr und dem LUG Forum im Herbst – veranstaltet das Lido/Flight-Team Workshops und holt Rückmeldungen zu neuen Funktionen ein. Das zweite Release von Lido/Flight 4D R6.2.0 ist für Herbst 2017 geplant und umfasst Verbesserungen in den Bereichen Crew-Briefing sowie der Flugrouten­optimierung. Darauf folgt im Frühjahr 2018 ein technisches Release mit dem eine komplette Migration auf Linux vorgesehen ist, ein weiterer wichtiger Meilenstein. Der Prototyp, der einen Blick in die Zukunft von Lido/Flight 4D erlaubt, geht noch darüber hinaus: Er zeigt die neue Oberfläche sowie weitere neue Funktionen, etwa die Integration der Navigationskarten von Lido/Navigation.

„Neben der integrierten Kartenansicht weiten wir die strategische Zusammenarbeit der Produktbereiche Lido/Flight und Lido/Navigation aus, um noch bessere Anwendungen für Piloten zu schaffen“, sagt Barzen. Ein Beispiel dafür ist die neue App Lido/mBriefing – eine mobile Briefing-Lösung mit direkter Schnittstelle zur mobilen Navigationslösung Lido/mPilot.

Während der LUG Conference erklären die Produktexperten ihren Kunden in verschiedenen Sessions die neuen Funktionen von Lido/Flight 4D. Sie sprechen auch über technische Voraussetzungen, die Kunden für die Migration erfüllen müssen und stellen Trainingskonzepte vor. Lufthansa Systems betrachtet die Optimierung der Flugwegplanung dabei ganzheitlich und begleitet die Kunden bei der Weiterentwicklung und Umstellung.

Das bisher als Lido/Flight bekannte Produkt ist bereits seit mehr als zwanzig Jahren erfolgreich auf dem Markt. Seit 2015 arbeitet Lufthansa Systems intensiv an der Weiterentwicklung zur neuen Generation Lido/Flight 4D. Derzeit nutzen weltweit etwa 120 Airlines mit insgesamt mehr als 6.000 Flugzeugen die Flugwegplanungslösung von Lufthansa Systems. In Europa werden mehr als die Hälfte der Flüge mit Lido/Flight 4D berechnet. In diversen Vergleichsrechnungen konnte Lido/Flight auf Basis von tausenden von Flugplänen gegenüber dem Wettbewerb die Treibstoffkosten durchschnittlich um 2 Prozent reduzieren, die Flugzeit um 1,9 Prozent verkürzen und 1,6 Prozent der Flugsicherungsgebühren einsparen. Dank dieses Einsparpotenzials amortisieren sich die Einführungskosten für Lido/Flight 4D im Schnitt nach etwa einem Jahr.

 

Bildbeschreibung (Copyright: Lufthansa Systems): Die Flugwegplanungs- und Navigations­lösungen von Lufthansa Systems unterstützen nahtlos den gesamten Flugprozess.

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
23. Mai 2017

Neue App ermöglicht mobile Unterstützung in allen Phasen der Flugdurchführung

Neue App ermöglicht mobile Unterstützung in allen Phasen der Flugdurchführung

Lufthansa Systems bietet künftig Lido/mBriefing als App des bisherigen Crew-Briefing-Moduls von Lido/Flight 4D an. Lido/mBriefing wird Cockpit-Crews beim Briefing-Prozess sowie während des Fluges unterstützen. Initial wird die mobile Lösung für iOS entwickelt, später sollen auch Windows-Geräte unterstützt werden. Mit dieser Entwicklung reagiert der Aviation-IT-Spezialist auf die zunehmende Digitalisierung der Flight-Operations-Prozesse sowie die Einführung von Connectivity im Cockpit und bringt zudem die Integration von Lösungen im Bereich Briefing und Flugdurchführung weiter voran.

„Wir gehen davon aus, dass die Mehrheit der Airlines in den nächsten zwei bis fünf Jahren ihre Briefing-Prozesse für Cockpit-Crews weiter digitalisieren wird. Nach der Vorstellung unseres Prototyps vergangenen Herbst haben wir viel positives Feedback unserer Kunden erhalten“, sagt Philipp Barzen, Head of Product Strategy Lido/Flight bei Lufthansa Systems. „Der Bedarf an mobilen Briefing-Lösungen für Tablets wächst. Hier wollen wir mit Lido/mBriefing ansetzen.“

Mit der neuen App können Piloten künftig Briefing-Informationen abrufen und während des Fluges digital weiterverarbeiten. Klassische Briefing-Systeme sind browserbasiert oder nur über bestimmte Terminals am Boden zugänglich. Im Gegensatz dazu kann die Cockpit-Crew mit Lido/mBriefing die Briefing-Schritte auch von unterwegs auf ihrem Tablet ausführen und relevante Informationen für die Offline-Nutzung speichern. Bei kurzfristigen Änderungen erhalten die Piloten innerhalb der App notwendige Benachrichtigungen, sodass die Crew direkt auf Veränderungen reagieren kann.

Die Crew kann alle im Flug benötigten Informationen und Dokumentationen, wie etwa ein „Navigation Log“, mithilfe von Lido/mBriefing verarbeiten. Bei Bedarf lassen sich die Dokumente nach dem Flug mit einer digitalen Signatur versehen und zur Analyse an das Data Ware House der Airline senden. Die Lösung unterstützt auch eine nachträgliche Datenanalyse. So können zum Beispiel Abweichungen von der geplanten Route zur Gewinnung von Erkenntnissen für die zukünftige Routenoptimierung genutzt werden.

„Wir wollen unsere Kunden auf dem Weg zur digitalen Airline in allen Prozessen begleiten. Mit der Entwicklung unserer neuen App Lido/mBriefing folgen wir dieser Strategie und reagieren auf die wachsende Nachfrage nach mobilen Lösungen im Markt“, sagt Olivier Krüger, CEO bei Lufthansa Systems.

Lufthansa Systems hat langjährige Erfahrung im Bereich Flight Planning und Flight Deck Solutions. Mehr als 100 Airlines weltweit nutzen die Flugwegplanungslösung Lido/Flight 4D sowie die digitalen Karten von Lido/Navigation. Lido/mBriefing bündelt die Kompetenzen aus diesen beiden Bereichen, um den Piloten bei der Vorbereitung und Durchführung der Flüge eine bestmögliche digitale Unterstützung zu bieten. Die neue Briefing-App kann Daten nahtlos an die Navigationslösung Lido/mPilot übermitteln, sodass Informationen aus dem Briefingpaket wie Flugpläne in Lido/mPilot visuell dargestellt werden können. Das garantiert eine intuitive und konsistente User Experience.

 

Bildbeschreibung (Copyright: Lufthansa Systems; iStockphoto.com/Ridofranz): Mit der neuen App Lido/mBriefing können sich Piloten mobil auf ihren Flug vorbereiten und erhalten Updates direkt auf ihr Tablet.

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger

News der Lufthansa Systems

Folgen Sie Lufthansa Systems auch per RSS-Feed und abonnieren Sie unsere News

RSS-Feed

Lufthansa Systems in sozialen Netzwerken

Kontakt

Lufthansa Systems
Pressestelle
Ansgar Lübbehusen
Tel.: +49 (0)69 696 90776

publicrelations [at] LHsystems.com
www.LHsystems.com