News

Kontakt

Bild-CAPTCHA
Pressemeldung
21. Sep 2017

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt setzt auf NetLine/Plan und NetLine/Sched

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt setzt auf NetLine/Plan und NetLine/Sched

Lufthansa Systems unterstützt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Der IT-Anbieter stellt den Wissenschaftlern die Flugplanungs­lösungen NetLine/Plan und NetLine/Sched für ihre Forschung zur Verfügung. Die Wissenschaftler nutzen die Software von Lufthansa Systems als Basis für die Entwicklung neuer Lufttransportkonzepte und untersuchen Möglichkeiten die Effizienz der Netz- sowie Flugplanung zu steigern. Airlines profitieren dadurch von sinkenden Kosten, Passagiere von einer höheren Pünktlichkeit.

„Wir haben großes Interesse unsere Ergebnisse der Grundlagenforschung mit Partnern aus der Anwendung weiterzuentwickeln. Wir freuen uns, dass wir NetLine/Plan und NetLine/Sched verwenden können, denn die Lösungen sind bereits bei mehr als 70 Airlines im Einsatz“, sagt Klaus Lütjens, Abteilungsleiter für Lufttransportbetrieb und -infrastrukturen in der DLR-Einrichtung Lufttransportsysteme. Mit NetLine/Plan erstellen Airlines einen optimierten Flugplan als Teil der Netzplanungsstrategie. Die Software simuliert neue Verbindungen, erstellt Prognosen für Passagierströme auf Basis von Marktdaten und kalkuliert Auswirkungen auf Kosten sowie Erträge. NetLine/Sched unterstützt Airlines beim Flugplan-Management. Es hilft bei der Bewertung von „Was-Wäre-Wenn“-Szenarien vor dem operativen Flugbetrieb und kalkuliert automatisch deren Wirtschaftlichkeit.

Zu Beginn des Projektes bereiteten die Experten von Lufthansa Systems die Datengrundlage vor, installierten die Software im Sommer auf DLR-Rechnern und schulten anschließend die Wissenschaftler. Nach erfolgreichem Projektabschluss können die Forscher des DLR nun innerhalb kürzester Zeit mit den beiden NetLine-Produkten unterschiedliche Lufttransport­konzepte simulieren. Sie können zum Beispiel analysieren, welche Auswirkungen die Entwicklung eines schnelleren Flugzeugs auf Flugpläne und den Airline-Markt insgesamt hätte. Das Projekt läuft zunächst bis 2020. Die Ergebnisse werden veröffentlicht und der Branche zur Verfügung gestellt.

Lufthansa Systems und das DLR kooperieren seit 2016. „Wir profitieren von den wissen­schaftlichen Erkenntnissen, denn Data Science wird auch in der Luftfahrt immer wichtiger. Dank der Zusammenarbeit mit dem DLR können wir unsere Produkte gezielt weiter­entwickeln und sind auch in Zukunft Innovationsführer“, sagt Pascal Mougnon, Head of Network Planning Solutions bei Lufthansa Systems.

Das Forschungsportfolio des DLR reicht von der Grundlagenforschung bis zur Entwicklung von Produkten für morgen. Seit 2016 arbeiten Lufthansa Systems und das DLR zusammen an einem Projekt zur Entwicklung robusterer Flugpläne. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt das Projekt im Rahmen des Bundesluftfahrt-Forschungsprogramms. Das gemeinsam gewonnene wissenschaftliche und technische Fachwissen stärkt den Industrie- und Technologiestandort Deutschland im Allgemeinen und die Aviation-Branche im Besonderen.
 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
19. Sep 2017

Digitalisierung im Flugzeug: Lufthansa Systems und Lufthansa Technik präsentieren gemeinsame Connectivity-Lösungen / Neuer Messenger der App mCabin

Digitalisierung im Flugzeug: Lufthansa Systems und Lufthansa Technik präsentieren gemeinsame Connectivity-Lösungen / Neuer Messenger der App mCabin

Passagiere erwarten im Flugzeug mittlerweile dieselbe Vernetzung wie am Boden. Deshalb steht das Thema Connectivity für Lufthansa Systems auch auf der diesjährigen Airline Passenger Experience Expo (APEX) in Long Beach, Kalifornien im Fokus. Mit am Stand ist erstmals auch Konzern-Tochter Lufthansa Technik. Die beiden Gesellschaften der Lufthansa Group arbeiten in Sachen Internet und Unterhaltung an Bord eng zusammen. Beide präsentieren ihre Connectivity-Lösungen. Lufthansa Systems zeigt die mehrfach ausgezeichnete drahtlose Inflight-Entertainment (IFE)-Plattform BoardConnect und ihre Hardware-Varianten, Lufthansa Technik präsentiert ihr Hardware- und Service-Paket LConnect. Zudem präsentiert der Airline-IT-Anbieter die neue mCabin/Messenger App, eine der Apps der mCabin-Produktlinie. Besuchen Sie Lufthansa Systems und Lufthansa Technik vom 26. bis 28. September auf der APEX am Stand #453.

„Wie alle Bereiche unseres Alltags wird auch die Luftfahrt immer digitaler. Mit unseren BoardConnect-Lösungen tragen wir dazu bei, die Zeit während des Fluges in das digitale Reiseerlebnis der Passagiere einzubinden. Dabei geht es um viel mehr als reine IFE-Angebote. Die Leute wollen vernetzt sein. Mit Internet an Bord kommen unzählige Möglichkeiten, die Services weiter zu verbessern und zu personalisieren“, sagt Jan-Peter Gänse, Director Project & Certification BoardConnect bei Lufthansa Systems. „Um unseren Kunden eine verlässliche Internetverbindung anbieten zu können, setzen wir auf unsere Kollegen von Lufthansa Technik.“

Kooperation Lufthansa Systems und Lufthansa Technik

Bereits vor zwei Jahren sind Lufthansa Systems und Lufthansa Technik eine langfristige, globale Partnerschaft eingegangen, um Fluggesellschaften innerhalb und außerhalb der Lufthansa Gruppe eine moderne, multifunktional einsetzbare Onboard-IT-Plattform (Basis BoardConnect) mit breitbandigem Internetzugang anbieten zu können.

Lufthansa Systems stellt dabei mit BoardConnect Plus die nötige technische Infrastruktur – wie Server und Access Points – zur Verfügung. Bei Bedarf dient die digitale BoardConnect Plattform mit ihrer offenen Architektur als Basis für den Betrieb eines Internet-Portals. Lufthansa Technik – mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich der Flugzeug-Modifikation – kümmert sich um die Integration aller Systeme und Komponenten in die Flugzeuge. Zum Hardware- und Service-Paket LConnect gehören neben dem Einbau alle luftfahrt- und zulassungsrechtlich erforderlichen Arbeiten.

„Gemeinsam sind wir optimal aufgestellt, um die wachsende Nachfrage nach Internet an Bord zu bedienen. Die Installation von LConnect dauert maximal vier Tage und kann während einer regulären Liegezeit durchgeführt werden. Parallel installieren die Kollegen von Lufthansa Systems die BoardConnect-Systeme in der Kabine“, sagt Lukas Bucher, Head of Connectivity Programs Lufthansa Technik. „Damit können wir auf Flotten jeder Größe innerhalb kürzester Zeit eine schnelle Breitbandverbindung zur Verfügung stellen.“

Primärer Partner für die Satellitenverbindung ist Inmarsat, die Lufthansa-Töchter arbeiten aber auch mit anderen Connectivity-Anbietern zusammen – abhängig vom Wunsch der Airline. Derzeit ist die Lösung zusammen mit drei verschiedenen Satellitenanbietern erfolgreich im Einsatz. Insgesamt läuft BoardConnect bereits auf fast 400 Flugzeugen, weitere 300 folgen in den nächsten zwölf Monaten.

Die BoardConnect Produkt-Suite

Mit BoardConnect können Passagiere während des Fluges per Streaming-Technologie mit ihren eigenen Geräten auf das Unterhaltungsangebot der Airline zugreifen. Die Produkt-Suite umfasst drei Hardware-Varianten: Neben dem fest installierten klassischen BoardConnect gibt es die flexible Variante BoardConnect Portable und die Connectivity-Lösung BoardConnect Plus. Auf allen drei Varianten läuft die digitale Plattform BoardConnect 5.0. Zudem bietet Lufthansa Systems mit ihren BoardConnect Media Services Inhalte wie Filme, Serien, Musik und Zeitschriften. Alle Produkte sind perfekt aufeinander abgestimmt und können separat oder in Kombination erworben werden.

Neue App der mCabin Produktlinie

Zudem präsentiert Lufthansa Systems mCabin/Messenger – die Messenger-App für iOS, UWP und Android. Der Kurznachrichtendienst ist rollenbasiert, das bedeutet, die Nutzer müssen Namen und Nummer des Empfängers nicht kennen, seine berufliche Rolle und bei Bedarf die Flugnummer reichen. Die App richtet sich an Kabinencrew und Bodenpersonal gleichermaßen und sorgt für schnelle und direkte digitale Kommunikation. So können alle Airline-Mitarbeiter wichtige betriebsbezogene Nachrichten direkt an die richtige Person schicken.

„Mit unseren mobilen Lösungen für Airline-Mitarbeiter und Kabinencrew lassen sich Fluggesellschaften aller Größen und Geschäftsmodelle optimal dabei unterstützen, ihre Prozesse an Bord zu digitalisieren. Das stößt bei Airlines auf großes Interesse“, sagt Julie Ingleson, Product Manager Mobile Solutions/mCabin. Die modular aufgebaute Crew-App mCabin sorgt für reibungsloses Crew-Management und optimale Prozesse in jeder Phase des Crew-Dienstes. Neben dem mCabin/Messenger umfasst die Produktlinie zwei weitere Apps: das Dokumenten-Management-System mCabin/Library+ und die Reiseführer-Plattform mCabin/CityGuide.
 

Schauen Sie das neue Video zum mCabin/Messenger: https://www.lhsystems.com/solutions/mobile-solutions/mcabinmessenger  

Ebenfalls per Video lädt Sie Jan-Peter Gänse persönlich zur APEX ein: https://youtu.be/0dJFB_LWyRI
 

Bildbeschreibung (Copyright: Lufthansa Technik): Lufthansa Systems und Lufthansa Technik präsentieren auf der APEX 2017 ihre gemeinsamen Connectivity-Lösungen.
 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
31. Aug 2017

Star-Alliance-Mitglied aus Taiwan unterzeichnet Vertragsverlängerung für die Flugwegplanungslösung und migriert zur neuen Produktgeneration Lido/Flight 4D

Star-Alliance-Mitglied aus Taiwan unterzeichnet Vertragsverlängerung für die Flugwegplanungslösung und migriert zur neuen Produktgeneration Lido/Flight 4D

Die taiwanische Fluggesellschaft EVA Air hat ihren Vertrag für die Flugwegplanungslösung Lido/Flight von Lufthansa Systems um fünf Jahre verlängert. Damit verbunden ist eine Migration auf die neue Produktgeneration Lido/Flight 4D, mit der EVA Air von einer noch besseren Integration, einer moderneren grafischen Oberfläche, der 4D-Optimierung sowie einer umfänglichen Automatisierung der Flugwegplanungs- und -steuerungsprozesse profitieren wird.

EVA Air setzt beim Management des Flugbetriebs seit vielen Jahren auf Lösungen von Lufthansa Systems und hat neben Lido/Flight auch NetLine/Sched und SchedConnect im Einsatz. „Lufthansa Systems überzeugt uns durch die ausgezeichnete Qualität der Produkte und einen verlässlichen Kundenservice“, sagt das Flight Control Department bei EVA Air. „Wir sind überzeugt, dass uns Lido/Flight 4D dabei helfen wird, uns weiter zu verbessern und auf dem Markt voranzubringen.“

Die neue Produktgeneration Lido/Flight 4D enthält Basis­komponenten für die Migration auf aktuelle Technologien sowie erste funktionale Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen Start- und Landegewichtsoptimierung, Crew-Briefing sowie der Flugrouten­optimierung. Kern der IT-Lösung sind die integrierte und kontinuierlich aktualisierte aeronautische Datenbank und der sogenannte Optimierer. Lido/Flight 4D berechnet auf Basis aller flugrelevanten Daten, der Wetterverhältnisse und der aktuellen Luftraumsituation inklusive aller Restriktionen die am besten geeignete Route für den jeweiligen Flug.

„Unsere innovative Lösung setzt auf Verlässlichkeit und Flexibilität – sie entlastet bei der Ausführung von Routineaufgaben und ermöglicht es, in kritischen Situationen schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen“, sagt Tom Vandendael, Senior Vice President Regional Management Asia/Pacific bei Lufthansa Systems. „Wir stehen regelmäßig im Austausch mit unseren Kunden und entwickeln unsere Lösung mit Blick auf die Bedürfnisse der Fluggesellschaften stetig weiter.“

Derzeit nutzen weltweit rund 120 Airlines mit insgesamt mehr als 6.000 Flugzeugen die Flugwegplanungslösung von Lufthansa Systems, die seit mehr als 15 Jahren erfolgreich auf dem Markt ist. In diversen Vergleichsrechnungen konnte Lido/Flight auf Basis von tausenden von Flug­plänen gegenüber dem Wettbewerb die Treibstoffkosten durchschnittlich um 2 Prozent reduzieren, die Flugzeit um 1,9 Prozent verkürzen und 1,6 Prozent der Flugsicherungs­gebühren einsparen.

EVA Air ist seit 2013 Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Von Taoyuan aus bedient die taiwanische Airline mit 74 Flugzeugen Ziele im asiatischen Raum sowie in Ozeanien, Nordamerika und Europa. Neben Passagierflügen ist EVA Air im Luftfrachtdienst aktiv.

 

Bildbeschreibung (Copyright Lufthansa Systems): Mit Lido/Flight 4D von Lufthansa Systems können Fluggesellschaften ihre Flugrouten optimal planen. 

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
24. Aug 2017

Lufthansa Systems gewinnt mehrere Neukunden für mobile Navigationslösungen

Lufthansa Systems gewinnt mehrere Neukunden für mobile Navigationslösungen

Lufthansa Systems gewann im ersten Halbjahr 2017 mit ihren mobilen Kartenlösungen von Lido/Navigation mehrere Neukunden, darunter die Fluggesellschaften Sundair aus Deutschland und Corendon Dutch aus den Niederlanden. Die türkische Fluggesellschaft Freebird verlängerte den bestehenden Vertrag und setzt Lido/mPilot weiterhin auf ihrer Flotte ein.

„Mit unseren mobilen Navigationslösungen unterstützen wir unsere Kunden auf ihrem Weg zur digitalen Airline. Diese Digitalisierung vereinfacht die Arbeit von Piloten und verringert die Fehleranfälligkeit von Prozessen. Seit der Einführung konnten wir mehr als 120 Airlines für Lido/eRouteManual und Lido/mPilot gewinnen und es werden stetig mehr“, sagt Igor Dimnik, Director Strategy and Market Development Lido/Navigation bei Lufthansa Systems. „Mit Lido/RouteManual Backup bieten wir zudem eine neue, Browser-basierte Backup-Lösung, die komplett unabhängig von unseren Systemen in der Cloud läuft. Damit steht dem komplett papierlosen Cockpit nichts mehr im Wege.“

Lido/mPilot bringt Navigationskarten, Dokumente und Nachrichten auf iPads; Lido/eRouteManual auf Tablets mit Windows-System. Beide mobilen Lösungen unterstützen Piloten bei ihren Arbeitsprozessen in der Vorbereitung und Durchführung eines Fluges. Sie umfassen Navigationskarten für Start- und Landevorgänge sowie Flugkarten mit allen wichtigen Streckeninformationen wie Höhendaten, Flussverläufen und Flughafenmerkmalen. Die Karten werden direkt aus der Navigationsdatenbank Lido/FMS, die weltweite aeronautische Informationen enthält, generiert.

Jedes Jahr fliegen rund 570 Millionen Passagiere auf Basis der Navigationskarten von Lufthansa Systems. Mehr als 200 Fluggesellschaften auf der ganzen Welt nutzen die Lido/Navigation-Lösungen. Die Windows-basierte App Lido/eRouteManual ist bereits bei mehr als 50 Airlines weltweit im Einsatz, während sich seit der Markteinführung Anfang 2015 bereits rund 70 Fluggesellschaften für die iPad-App Lido/mPilot entschieden haben. Im regelmäßigen Austausch mit den Kunden optimiert Lufthansa Systems die Lösungen kontinuierlich und arbeitet an innovativen Produkten, die das Portfolio erweitern.

 

Bildbeschreibung (Copyright: Lufthansa Systems): Die mobilen Kartenlösungen von Lufthansa Systems unterstützen Piloten bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung ihrer Flüge.

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger

News der Lufthansa Systems

Folgen Sie Lufthansa Systems auch per RSS-Feed und abonnieren Sie unsere News

RSS-Feed

Lufthansa Systems in sozialen Netzwerken

Kontakt

Lufthansa Systems
Pressestelle
Ansgar Lübbehusen
Tel.: +49 (0)69 696 90776

publicrelations [at] LHsystems.com
www.LHsystems.com