News

Kontakt

Bild-CAPTCHA
Pressemeldung
21. Mär 2017

Die türkische Fluggesellschaft Onur Air nutzt künftig Lido/Flight 4D von Lufthansa Systems

Die türkische Fluggesellschaft Onur Air nutzt künftig Lido/Flight 4D von Lufthansa Systems

Die türkische Privatfluggesellschaft Onur Air aus Istanbul hat sich für Lido/Flight 4D von Lufthansa Systems entschieden. Die neue Produktgeneration der bewährten Flugwegplanungslösung bietet dem Neukunden eine grafisch moderne Benutzeroberfläche und eine umfängliche Automatisierung der Flugwegplanungs- und Steuerungsprozesse. Beide Unternehmen unterzeichneten kürzlich einen entsprechenden Fünfjahresvertrag.

„Wir haben Flugwegplanungslösungen von verschiedenen Anbietern verglichen und sind fest davon überzeugt, bei Lufthansa Systems ein verlässliches Produkt gefunden zu haben“, sagt Teoman Tosun, CEO bei Onur Air. „Die Bandbreite und die Funktionen von Lido/Flight 4D erfüllen unsere hohen Qualitätsanforderungen bei gleichzeitiger Kostenersparnis. Aspekte, die für uns entscheidend waren.“

Kern der neuen Flugwegplanungslösung sind die integrierte und kontinuierlich aktualisierte aeronautische Datenbank und der sogenannte Optimierer. Lido/Flight 4D berechnet auf Basis aller flugrelevanten Daten, der Wetterverhältnisse und der aktuellen Luftraumsituation inklusive aller Restriktionen die am besten geeignete Route für den jeweiligen Flug.

Derzeit nutzen weltweit rund 120 Airlines mit insgesamt mehr als 6.000 Flugzeugen die Flugwegplanungslösung von Lufthansa Systems, die seit mehr als 16 Jahren erfolgreich auf dem Markt ist. Die letzten Releases umfassten bestimmte Basiskomponenten für die Migration auf aktuelle Technologien sowie funktionale Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen Start- und Landegewichtsoptimierung, Crew-Briefing sowie der Flugroutenoptimierung.

„Der Vertragsabschluss mit Onur Air als Neukunden hat für uns eine wichtige strategische Bedeutung“, sagt Marco Cesa, Senior Vice President Regional Management EMEA bei Lufthansa Systems. „Wir können dadurch unsere Position im türkischen Markt ausbauen. Die Verlässlichkeit und Flexibilität des Produkts haben unseren Kunden überzeugt und werden künftig deutliche Entlastung schaffen.“

Onur Air wurde 1992 gegründet und hat ihren Sitz am Flughafen Istanbul-Atatürk. Mit einer Flotte von 24 Flugzeugen bietet Onur Air Charter- und Linienflüge an. Im Linienflugverkehr fliegt die Fluggesellschaft Ziele innerhalb der Türkei, aber auch Städte in Europa und dem Nahen Osten an.

 

Bildbeschreibung (Copyright Lufthansa Systems): Mit Lido/Flight 4D von Lufthansa Systems können Fluggesellschaften ihre Flugrouten optimal planen.

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
14. Mär 2017

Weitere Airline des Lufthansa Konzerns profitiert dank cFront/LAGUNA von einheitlichem Check-in-User Interface an allen Flughäfen ihres Streckennetzes

Weitere Airline des Lufthansa Konzerns profitiert dank cFront/LAGUNA von einheitlichem Check-in-User Interface an allen Flughäfen ihres Streckennetzes

Um ihr Abfertigungssystem sowie angrenzende Applikationen von den jeweiligen CUTE-Systemen der Flughäfen ihres Streckennetzes standardisiert erreichen zu können, nutzt die Schweizer Fluggesellschaft Swiss International Air Lines (SWISS) cFront/LAGUNA, das CUTE-System von Lufthansa Systems. CUTE steht für Common Use Terminal Equipment. Mit dieser Software können Airlines die EDV-Infrastruktur an Flughäfen gemeinsam nutzen. Das heißt, verschiedene Airlines greifen über dieselbe Hardware auf ihre jeweiligen Applikations-Server zu, um Passagiere oder Flüge abzufertigen. Die Adapter-Software cFront/LAGUNA hilft, die verschiedenen Varianten der CUTE-Systeme zu vereinheitlichen.

Neben SWISS verwenden auch andere Fluggesellschaften der Lufthansa Gruppe cFront/LAGUNA. Brussels Airlines etwa führte das System ebenfalls im vergangenen Jahr ein. Dadurch kann bei Bedarf ein gemeinsamer Check-in verschiedener Fluggesellschaften der Gruppe einfacher angeboten werden.

„An vielen Airports des SWISS-Streckennetzes war cFront/LAGUNA bereits vorhanden, da wir die Group-Lösung gemeinsam zertifiziert und bereitgestellt haben. Davon konnte SWISS profitieren, denn während der Einführung mussten lediglich Informationen ergänzt werden, die für die Airline aus der Schweiz spezifisch sind. Dadurch konnten Kosten gesenkt und die Implementierung beschleunigt werden“, sagt Björn Steinbrecher, Head of cGroup Solutions bei Lufthansa Systems.

Lufthansa Systems bietet Airlines seit vielen Jahren umfassenden Service rund um das Thema CUTE – ob Einrichten der Applikationen, Updates oder Wartung. cFront/LAGUNA wurde von den Experten speziell auf die Bedürfnisse der Lufthansa Gruppe angepasst. Die Software basiert auf der CUTE-Lösung cGroup. Sie greift reibungslos und standardisiert auf die Rechnersysteme der Fluggesellschaft zu und unterstützt alle führenden CUTE-Plattformen sowie die neuen Standards für Common Use Passenger Processing Systems (CUPPS). Mit einer Webapplikation können Nutzer von überall auf das System zugreifen. Zudem stellt cFront/LAGUNA Monitoring-Funktionen bereit, die einen Überblick über den Status an allen CUTE- und CUPPS-Airports bieten und dem verantwortlichen Management bei Störungen ein frühzeitiges Eingreifen ermöglichen.

„Wir nutzen bereits einige Produkte von Lufthansa Systems, unter anderem in den Bereichen Navigation, Flugplanung oder Revenue Management und sind von deren Qualität überzeugt. Mit cFront/LAGUNA als spezieller Lösung für die Group Airlines der Lufthansa können wir Synergien innerhalb des Konzerns nun optimal nutzen“, sagt Lukas Wirth, Head of IT bei SWISS.

SWISS wurde 2002 gegründet und ist die Fluggesellschaft der Schweiz. Mit einer Flotte von 91 Flugzeugen bedient die Airline weltweit über 100 Destinationen in 43 Ländern. SWISS ist Teil des Lufthansa-Konzerns und Mitglied der Star Alliance.

Diese Woche präsentiert Lufthansa Systems ihre CUTE-Lösung auf der Passenger Terminal EXPO in Amsterdam (Stand #3020), die vom 14. bis 16. März stattfindet. Vertreter der Aviation-Branche haben die Möglichkeit, sich über neue Produkte und Technologien für Airlines und Airports zu informieren, diese vor Ort auszuprobieren und sich mit Experten auszutauschen.

 

Bildunterschrift (Copyright: SWISS International Air Lines Ltd.): cFront/LAGUNA von Lufthansa Systems ermöglicht SWISS reibungslose Abfertigungsprozesse an allen Flughäfen des Streckennetzes.

Mehr Informationen zum Produkt online: www.lhsystems.com/cgroup

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
23. Feb 2017

EASA-zertifiziert: Neues Produkt liefert hochpräzise weltweite Hindernisdaten an Software-Anbieter und Avionik-Hersteller

EASA-zertifiziert: Neues Produkt liefert hochpräzise weltweite Hindernisdaten an Software-Anbieter und Avionik-Hersteller

Hindernisse frühzeitig erkennen und berücksichtigen ist das A und O in der sicheren Flugzeugnavigation. Während Standort und Maße von natürlichen Hindernissen wie Bergen und Flüssen bekannt und weitgehend stabil sind, unterliegen vom Menschen errichtete Hindernisse wie Wolkenkratzer, Brücken oder Windräder ständigen Veränderungen. Mit Lido/SurfaceData bietet Lufthansa Systems nun einen umfassenden Datensatz zu weltweiten Hindernissen und richtet sich damit gezielt an Avionik-Hersteller und Software-Anbieter.

„Die Hindernisdaten von Lido/Navigation werden nach RTCA DO-200 aufgearbeitet und erfüllen die Industriestandards DO-276 und DO-291. Intensive Qualitätskontrollen in jeder Phase des Prozesses garantieren ein Produkt höchster Qualität“, betont Cheng-Yi Cheng, Product Manager Lido/Navigation Data Services. „Zudem zertifizierte EASA die Daten von Lido/SurfaceData nach LoA Type 1 und wird diese auch künftig regelmäßig auditieren.“

Lido/SurfaceData umfasst Informationen zu rund einer Millionen Hindernissen weltweit. Dabei handelt es sich sowohl um feststehende als auch um mobile Objekte. Sie stehen in Flughafennähe beziehungsweise befinden sich in einem Areal über dem Boden, in dem sie den Flugverkehr beeinflussen oder eine Gefahr für die Sicherheit darstellen könnten. Die standardisierte Datenkollektion dieser Hindernisse basiert auf behördlichen Quellen wie der Aeronautical Information Publications (AIP). Ihr Ziel ist die Verbesserung von Systemen zur synthetischen Sicht sowie von Warnsystemen wie Ground Proximity Warning Systems oder Terrain Avoidance Systems. Zudem können Airlines die Daten aus Lido/SurfaceData für Flughafen-Analysen nutzen. Auch ein Einsatz im Bereich Helikopter-Software ist möglich.

„Solche Warnsysteme, Sensoren, Front Displays oder technische Unterstützungen zur synthetischen Sicht erhöhen die Situational Awareness der Piloten und tragen so zu einer höheren Sicherheit bei. Damit passt unser neues Produkt Lido/SurfaceData hervorragend in das Portfolio der Lido/Navigation-Lösungen“, sagt Cheng.

Als Aviation-IT-Spezialist ist Lufthansa Systems Experte auf dem Gebiet der Flugzeugnavigation. Lido/Navigation-Lösungen sind bei mehr als 200 Fluggesellschaften und Kunden aller Größen, Geschäftsmodelle und Allianzen erfolgreich im Einsatz. Jedes Jahr fliegen weltweit rund 570 Millionen Passagiere auf Basis der Navigationskarten – ob papierbasiert oder elektronisch. Im Kontext der Flugwegplanung verfügt Lufthansa Systems zudem über jahrelange Erfahrung mit der Verarbeitung von Hindernisdaten.
 

Bildunterschrift (Copyright: Lufthansa Systems): Visualisierungen und Warnungssysteme können dank Lido/SurfaceData zu einer erhöhten Flugsicherheit beitragen.

Weitere Informationen gibt es online: https://www.lhsystems.com/products-services/lido/lidonavigation/lidosurfacedata

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
16. Feb 2017

Ob Individualisierung des Reiseerlebnisses, Big Data, Effizienzsteigerung oder neue dynamische Vertriebsstandards – Lufthansa Systems unterstützt Fluggesellschaften auf allen Ebenen der di

Ob Individualisierung des Reiseerlebnisses, Big Data, Effizienzsteigerung oder neue dynamische Vertriebsstandards – Lufthansa Systems unterstützt Fluggesellschaften auf allen Ebenen der digitalen Transformation

Digitalisierung ist aktuell in aller Munde. Viele Unternehmen fragen sich, wie sie sich in der digitalen Welt zukunftsfähig aufstellen können. Bei Lufthansa Systems ist das schon längst keine Vision mehr. Bereits seit Jahren berät und unterstützt der Aviation-IT-Spezialist Fluggesellschaften in der digitalen Transformation, liefert Antworten wie zukunftsfähige Airline-Prozesse aussehen können und unterstützt seine Kunden ganz konkret bei der Umsetzung ihrer Projekte.

„Airlines für die digitale Zukunft optimal aufzustellen, ist Kern unserer Unternehmens­strategie. Im Bereich Flight Deck unterstützen wir unsere Kunden bereits seit mehr als 15 Jahren, den Weg ins papierlose Cockpit zu meistern“, sagt Olivier Krüger, Geschäftsführer der Lufthansa Systems. „Wir bieten neue Lösungen und reagieren mit dem weiteren Ausbau unserer Consulting-Sparte auf die wachsende Nachfrage im Markt. Entsprechend erweitern wir kontinuierlich unsere digitalen Kompetenzen, um innovative Lösungen für den gesamten Kosmos einer Airline und ihrer Passagiere zu entwickeln – sei es mit Data Analytics, Personalisierung, Mobility oder neuen Entwicklungen wie Eye Tracking und dynamischen Navigationskarten.“

Das Spektrum umfasst Lösungen und Beratungsleistungen sowohl in Bezug auf die Effizienzsteigerung und Differenzierung aller Bereiche einer Airline als auch bezüglich der Optimierung der gesamten Reisekette der Passagiere:

Personalized Air Travel Services: Personalisierte Lösungen sollen das Reiseerlebnis der Passagiere verbessern. Neue digitale und individuelle Serviceangebote oder Apps, die vor, während und nach einem Flug genutzt werden können, sorgen für eine direkte und personalisierte Ansprache der Passagiere. Ein Beispiel hierfür ist BoardConnect. Die digitale Plattform sorgt nicht nur für drahtloses Inflight Entertainment auf den eigenen Smartphones und Tablets der Passagiere. Sie bietet zusätzliche Funktionalitäten für Cockpit- und Kabinencrew – mit oder ohne Internetverbindung. Ein weiteres Beispiel ist die neue App inTime. Sie berechnet, wie viel Zeit einem Fluggast bleibt, um von seinem aktuellen Standort pünktlich zum Gate zu gelangen. Dabei werden sowohl Verkehrssituationen außerhalb des Flughafens als auch Wartezeiten an Check-in und Sicherheitskontrolle einkalkuliert. Basis sind (anonymisierte) Daten echter Passagiere, sodass die App mit der Zeit immer intelligenter wird.

Dynamic Distribution Management: Das dynamische Vertriebsmanagement ermöglicht es der Airline, dem Reisenden direkt Ticket- und Service-Pakete anzubieten und dadurch die eigenen Umsätze zu erhöhen. Der neue Vertriebsstandard New Distribution Capability (NDC) der International Air Transport Association (IATA) treibt diese Entwicklung voran und hat erhebliche Auswirkungen auf die Vertriebsstrukturen der Airlines. Gemeinsam mit Partnern bietet Lufthansa Systems Lösungen für den gesamten NDC-Prozess: Vom Angebots- und Bestellmanagement über dynamische Preisgestaltung bis hin zur Abrechnung mit der Revenue-Accounting-Lösung Sirax/RA. Airlines profitieren von einer besseren Kundenbindung durch individuellere Angebote bei geringeren Vertriebskosten und höheren Umsätzen.

Safe & Efficient Flight Operations: Optimierung und Effizienz in allen Bereichen des Flugbetriebs sind hier die entscheidenden Aspekte: Vereinfachte Prozesse, verbesserte Flugrouten, reduzierter Kraftstoffverbrauch und verkürzte Abfertigungszeiten (auch bzgl. Crew und Wartungsarbeiten) sorgen nicht nur für erhebliches Einsparpotenzial, sondern erhöhen auch die Sicherheit im Flugverkehr. Ein Beispiel: Die digitalen Navigationskarten von Lido/Navigation werden mehr und mehr dynamisch. In naher Zukunft können sie alle Flugprozesse von Gate zu Gate nahtlos in einer Ansicht anzeigen. Mit einer Internet­verbindung im Flieger können smarte Zusatzfunktionen auf der Karte dann genau die Informationen anzeigen, die in der spezifischen Situation während des Fluges wichtig sind. Das erhöht die Aufmerksamkeit der Piloten, die sogenannte Situational Awareness.

Reliable Air Travel Experience: Bei den neuen Entwicklungen von Lösungen für den Flugablauf stehen der Passagier und sein positives Reiseerlebnis im Vordergrund. Sollte es doch zu Störungen oder Verzögerungen kommen, sollten die negativen Auswirkungen auf die Passagiere so gering bleiben wie möglich und Änderungen transparent kommuniziert werden. Das ist essentiell für den Erfolg einer Airline. Hier unterstützt die erfolgreiche Operations-Control-Lösung NetLine/Ops ++ mit ihrem innovativen Feature Eye Tracking. Mitarbeiter im Operations Control Center haben mitunter sechs Bildschirme im Blick, die alle aktuellen Flüge und Informationen zu möglichen Beeinträchtigungen anzeigen. Eine Analyse der Augenbewegung des Operations Controllers mithilfe der Eye-Tracking-Technologie sorgt dafür, dass keine wichtigen Warnungen oder Störungshinweise übersehen werden.

„Aufgrund der wachsenden Bedeutung digitaler Lösungen in der Aviation-Branche – auch in den Bereichen Data Sharing, Analytics und Prediction – haben wir bereits im letzten Jahr ein Unternehmen mit dem Namen zeroG gegründet“, sagt Lufthansa Systems Geschäftsführer Stefan Auerbach. „zeroG ist ein Beratungsunternehmen mit Start-up-Charakter, das schnell und flexibel auf Veränderungen im Markt reagieren kann. Mit Expertise in IT und Luftverkehr unterstützen unsere zeroG-Berater Digitalisierungsprojekte innerhalb und außerhalb des Lufthansa Konzerns.“

Einen Überblick aktueller Digitalisierungsprojekte und innovativer Lösungen finden Sie in der angehängten Infografik. Auszüge können auf Anfrage erstellt werden. Auf YouTube finden Sie die animierte Version der Infografik zur digitalen Nutzung. (Copyright: Lufthansa Systems)

 

Mehr Informationen zur Digitalisierungsexpertise der Lufthansa Systems gibt es online:

www.lhsystems.de oder auf YouTube: https://youtu.be/N8NcaYQBeSI

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
,
Mehr
Weniger

News der Lufthansa Systems

Folgen Sie Lufthansa Systems auch per RSS-Feed und abonnieren Sie unsere News

RSS-Feed

Lufthansa Systems in sozialen Netzwerken

Kontakt

Lufthansa Systems
Pressestelle
Ansgar Lübbehusen
Tel.: +49 (0)69 696 90776

publicrelations [at] LHsystems.com
www.LHsystems.com