News

Kontakt

Bild-CAPTCHA
Pressemeldung
19. Dez 2017

Lufthansa Systems liefert relevante Flugdaten für Berechnung der optimalen Flugroute des Weihnachtsmanns rund um die Welt

Lufthansa Systems liefert relevante Flugdaten für Berechnung der optimalen Flugroute des Weihnachtsmanns rund um die Welt

Damit der Weihnachtsmann auch dieses Jahr wieder pünktlich alle Geschenke abliefern kann, hat ein Expertenteam der Lufthansa Systems gemeinsam mit Vertretern des Forschungszentrums Matheon und des Konrad-Zuse-Instituts Berlin die kürzeste Rundreise um die Welt ausgerechnet. Initiiert wurde diese Aktion Ende 2016 von Wissenschaft im Dialog.

Das Ergebnis: Um alle Kinder auf der Welt zu erreichen, ist der Weihnachtsmann rund 406 Stunden oder fast 17 Tage unterwegs und legt dabei eine Strecke von 365.174 Kilometern zurück. Das entspricht mehr als dem 9-fachen Erdumfang. Die optimale Flugroute führt ihn vom Nordpol über Europa und den Nahen Osten nach Russland, von dort nach Asien und zurück nach Afrika. Weiter geht es nach Nord- und dann nach Südamerika, bevor er – nach einem Zwischenstopp in Hawaii – Papua Neuguinea und Australien ansteuert. Auf dem Rückweg noch ein paar Stationen in Asien, auf der Arabischen Halbinsel und in Europa und schon kann der Weihnachtsmann seinen wohlverdienten Feierabend am Nordpol genießen. Weil die Route von West nach Ost über die Datumsgrenze führt, verliert er zwar einen zusätzlichen Tag auf der langen Reise, aber da der Weihnachtsmann bekanntlich die Zeit anhalten kann, ist das kein Problem und alle Kinder können rechtzeitig mit ihren Weihnachtsüberraschungen rechnen – so das Fazit der Experten.

Lösungen zur Flugwegplanung berechnen stets die kürzeste Flugverbindung zwischen zwei Wegpunkten und berücksichtigen dabei unter anderem Flugzeiten, Flugzeugtyp, Treibstoffverbrauch und Wettereinflüsse. Der vorliegenden Berechnung lagen folgende vereinfachte Annahmen zugrunde: Die Route startet am Nordpol und umfasst 1305 Flugziele rund um die Welt. Um Zeit zu sparen, landet der Weihnachtsmann unterwegs nicht, sondern wirft die Geschenke aus der Luft ab und lässt sie von seinen regionalen Weihnachtswichteln verteilen. Er fliegt mit konstanter Geschwindigkeit (900 km/h) und Flughöhe (10 km). Die sogenannte Ground Speed, oder auch Geschwindigkeit relativ zur Erdoberfläche, hängt vom Wind ab. Bei Rückenwind ist sie höher, bei Gegenwind geringer, und der Weihnachtsmann muss gegenhalten, um den Seitenwind auszugleichen. Um die lange Strecke zu schaffen, hält der Weihnachtsmann die Zeit an, die Wetterlage bleibt also konstant – in der Annahme entspricht sie dem Weihnachtstag 2015 um 23:00 UTC. Da er einen bodenlosen Geschenkesack hat, wurde die Last der Geschenke für zwei Milliarden Kinder nicht in die Rechnung mit einbezogen. Überfluggebühren wurden diesmal ebenfalls nicht berücksichtigt. Unter diesen Bedingungen hat eine Verbindung mit minimalem Treibstoffverbrauch (oder Rentierfutter) auch die kürzeste Flugzeit.

Überkreuzungen, Schleifen oder vermeintliche Umwege auf der Route sind keine Fehler. Eine längere Flugroute kann schneller und treibstoffsparender sein, als die scheinbar beste direkte Verbindung auf dem Großkreis. Außerdem muss sich auch der Weihnachtsmann, als Vorbild für die Kinder, an das Luftstraßennetz halten. Dieses globale Netz hat etwa 300.000 Routen auf jeder der rund 30 erlaubten Flughöhen.

Die relevanten Daten zum Luftstraßennetz sowie weitere Informationen zu Wetter und Flugzeugperformance hat in diesem Projekt der Aviation-IT-Spezialist Lufthansa Systems beigesteuert. Die Experten aus dem Bereich der Flugwegplanung kennen sich bestens mit diesen Kriterien aus, denn weltweit nutzen rund 120 Airlines mit insgesamt mehr als 6.000 Flugzeugen die Flugwegplanungslösung Lido/Flight 4D von Lufthansa Systems, die seit gut 20 Jahren erfolgreich auf dem Markt ist. Allein in Europa liegt der Marktanteil bei 45 Prozent. Sollte der Weihnachtsmann künftig auch über Connectivity auf dem Rentierschlitten verfügen, können künftig sogar Live-Wetterdaten von Lido/Navigation in die Berechnung mit einbezogen werden.

Wer die Flugroute des Weihnachtsmanns nachvollziehen will, findet unter www.wissenschaft-im-dialog.de die entsprechende KML-Datei zum Download.
Direktlink: https://tinyurl.com/yatfma89
Voraussetzung für die Ansicht ist die Installation von Google Earth.

Mehr zu den Projektpartnern finden Sie online unter: www.zib.de und www.matheon.de

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
12. Dez 2017

Mehrere Lösungen aus Lido/Navigation-Suite erfolgreich im Einsatz

Mehrere Lösungen aus Lido/Navigation-Suite erfolgreich im Einsatz

Die kongolesische Airline Congo Airways hat mehrere Produkte von Lufthansa Systems im Einsatz. Die Fluggesellschaft nutzt die papierbasierten Karten Lido/RouteManual, die papierlose Navigationslösung Lido/mPilot, Lido/FMS Daten für das Flight-Management-System und den Flight-Planning-Service Lido/FPLS.

Congo Airways wurde 2014 gegründet, der Flugbetrieb begann 2015. „Wir waren auf der Suche nach Produkten, die uns vom ersten Tag einen Mehrwert boten. Die Lösungen von Lufthansa Systems haben uns schnell überzeugt. Dank der hohen Qualität und der kurzen Lieferzeiten konnten wir unseren internen Zeitplan einhalten und uns schnell erfolgreich am Markt etablieren“, sagt Désiré Balazire Bantu, Chief Executive Officer & Accountable Manager bei Congo Airways.

Congo Airways profitiert von mehreren Lösungen: Die papierbasierten Karten aus Lido/RouteManual sowie die mobile Variante Lido/mPilot unterstützen die Piloten bei ihren Arbeitsprozessen in der Vorbereitung und Durchführung eines Fluges. Das Kartenmaterial umfasst maßstabsgetreue topografische Informationen und erfüllt höchste Anforderungen an Genauigkeit und Qualität. Das Layout, die Farben und die Symbole sind in der Papierversion und der elektronischen Variante der Karten identisch. Die Karten werden direkt aus der Navigationsdatenbank Lido/FMS generiert. Die FMS-Datenbank beinhaltet alle wichtigen Streckeninformationen wie beispielsweise Höhendaten, Luftwege und Flughafen­informationen für eine optimale Navigation und zur Unterstützung des Autopiloten an Bord moderner Flugzeuge.

Die Navigationsdaten, die sich auf weltweite aeronautische Daten stützen, werden alle 28 Tage gemäß des AIRAC-Zyklus aktualisiert. Der Flight-Planning-Service Lido/FPLS berechnet automatisch verlässliche Flugrouten für den Flugbetrieb und berücksichtigt dabei unter anderem Kosten, Flugzeit und den Kerosinbedarf.

„Wir freuen uns, dass wir Congo Airways beim Wachsen unterstützen können. Das Beispiel zeigt, dass nicht nur große, sondern auch kleine Airlines von den Lösungen von Lufthansa Systems profitieren. Das gilt auch, wenn sie mit einem hohen Anspruch an Qualität und Sicherheit unter schwierigen Bedingungen einen Flugbetrieb abbilden oder aufbauen müssen“, sagt Marco Cesa, Senior Vice President Regional Management EMEA bei Lufthansa Systems.

Congo Airways nahm 2015 den Flugbetrieb auf. Das Unternehmen sitzt in Kinshasa am Flughafen Ndjili. Die Flotte besteht aus fünf Flugzeugen, zwei weitere sind bestellt. Bisher wurden vor allem Städte in der Demokratischen Republik Kongo angeflogen, noch in diesem Jahr stehen aber auch internationale Ziele in Afrika auf dem Flugplan.

 

Bildbeschreibung (Copyright: Lufthansa Systems): Die digitalen Navigationslösungen von Lufthansa Systems unterstützen Piloten bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung ihrer Flüge.

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
29. Nov 2017

Russische Fluggesellschaft entscheidet sich für mehrere Produkte von Lufthansa Systems zur Optimierung des Flugbetriebs

Russische Fluggesellschaft entscheidet sich für mehrere Produkte von Lufthansa Systems zur Optimierung des Flugbetriebs

Die russische Fluggesellschaft Ural Airlines optimiert ihren Flugbetrieb mit mehreren IT-Lösungen von Lufthansa Systems. Die beiden Unternehmen haben kürzlich einen entsprechenden Langzeitvertrag unterzeichnet. Ural Airlines hat sich für NetLine-Produkte aus den Bereichen Flugplanmanagement (NetLine/Sched), Crewmanagement (NetLine/Crew) und Flugbetriebssteuerung (NetLine/Ops ++) entschieden. Zusätzlich planen sie ihren Flugbetrieb mit der Flugwegplanungslösung Lido/Flight 4D.

„Obwohl dies unsere erste Zusammenarbeit mit Lufthansa Systems ist, haben wir bereits eine lange und gute Beziehung zu Lufthansa Technik und Lufthansa Consulting. Wir haben daher großes Vertrauen in den Lufthansa-Konzern und freuen uns auf unser neues IT-Projekt“, sagte Sergei Skuratov, General Director von Ural Airlines. „Wir glauben, dass wir mit diesen NetLine- und Lido-Produkten unseren Flugbetrieb weiter optimieren können.“

NetLine/Sched deckt alle Prozesse der mittel- bis kurzfristigen Flugplanung ab. NetLine/Ops ++ überwacht den aktuellen Flugbetrieb von Ural Airlines. Mit dieser Lösung kann die Airline Störungen vermeiden und managen und Verspätungskosten deutlich senken. NetLine/Crew unterstützt Ural Airlines im gesamten Crewmanagementprozess von der Planung über die Crewzuweisung bis hin zum Tracking. Die NetLine-Produkte sind vollständig integriert, was eine enge Synchronisation zwischen Disposition und Crewplanung sowie Flugbetrieb und Crew-Tracking ermöglicht. Der Einsatz der NetLine-Produkte ermöglicht Ural Airlines eine präzisere Flugplanung, einen effizienteren Einsatz der Besatzungen, eine schnellere Reaktion auf Unregelmäßigkeiten und damit eine Verbesserung der Pünktlichkeit und eine Senkung der Kosten.

Lido/Flight 4D berechnet für jeden Flug die am besten geeignete Route auf Basis aller flugrelevanten Daten, Wetterbedingungen und der aktuellen Luftraumsituation inklusive eventueller Restriktionen. Die Lösung ermöglicht Ural Airlines, ihre Routenplanung in Bezug auf Flugzeit, Kosten und Treibstoffverbrauch zu optimieren.

„Wir freuen uns sehr, Ural Airlines als neuen Kunden begrüßen zu dürfen. Nach der Implementierung der neuen IT-Lösungen wird Ural Airlines von einer höheren Effizienz und niedrigeren Kosten profitieren“, sagte Genaro Zarazua, Vice President Sales EMEA. „Mit den verschiedenen Produkten im Einsatz profitieren sie auch vom gegenseitigen Datenaustausch zwischen Lido/Flight 4D und der NetLine-Suite, sodass alle am Flugbetrieb Beteiligten die gleichen Informationen zur Hand haben.“

Ural Airlines ist eine der größten sich dynamisch entwickelnden Fluggesellschaften und nimmt den vierten Platz in der Bewertung der russischen Fluggesellschaften ein. Das Netzwerk der Airline umfasst mehr als 250 Destinationen. Derzeit betreibt die Fluggesellschaft 43 Flugzeuge der Airbus-Familien (23 A320, 13 A321 und 7 A319).

 

Bildunterschrift (Copyright: Lufthansa Systems): Mit Lido/Flight 4D und den Produkten der NetLine-Suite kann Ural Airlines den Flugbetrieb deutlich optimieren.

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger
Pressemeldung
28. Nov 2017

Nahtlos integriert – neue Generation der iOS-Navigationsapp von Lufthansa Systems enthält dynamische Airport Moving Map mit Anzeige der eigenen Flugzeugposition

Nahtlos integriert – neue Generation der iOS-Navigationsapp von Lufthansa Systems enthält dynamische Airport Moving Map mit Anzeige der eigenen Flugzeugposition

Lufthansa Systems launcht neues Release der erfolgreichen iOS-Navigationsapp Lido/mPilot. Highlight der neuen Generation ist die Integration der dynamischen Flughafenkarten von Lido/AMM. Damit ist die Airport Moving Map neben der Windows-basierten App Lido/eRouteManual nun auch auf iOS erhältlich. Lido/mPilot 3.0 gibt es ab sofort im App-Store.

„Dynamische Karten sind die Zukunft in der Navigation. Sie ermöglichen nahtloses Navigieren von Gate zu Gate, ganz ohne Grenzen“, sagt Igor Dimnik, Director Strategy and Market Development bei Lufthansa Systems. „Mit Lido/mPilot 3.0 können Piloten künftig beim Start beziehungsweise nach der Landung nahtlos zwischen Lido/AMM und den Navigationskarten wechseln. Damit markiert dieses Release den ersten Meilenstein auf unserem Weg zu vollständig dynamischen Navigationskarten.“

Lido/mPilot 3.0 kann drahtlos mit den installierten Avionics-Systemen im Cockpit verbunden werden. Dadurch erhält das System Zugriff auf relevante Avionics-Daten wie GPS-Informationen, Geschwindigkeit und Zielrichtung des Flugzeugs. So ist es in der Lage, Position und Ausrichtung des Flugzeugs auf der Moving Map des Flughafens sowie auf der Enroute Map anzuzeigen. Hardware und Software gemeinsam erleichtern die Navigation und verbessern die Situational Awareness der Piloten. Zunächst unterstützt Lido/mPilot das Aircraft Interface Device (AID) von Boeing ONS, in Kürze folgt die Integration mit UTC Aerospace Systems Tablet Interface Module® (UTAS TIM).

Um bei all den Daten eine Informationsüberflutung zu vermeiden, zeigt Lido/mPilot 3.0 Piloten nur die für den aktuellen Vorgang relevanten Informationen an. Lido/AMM hebt je nach Bedarf die Gate-Position oder den Zugangspunkt zu Start- und Landebahnen auf der Karte visuell hervor. Dabei stellt das Programm sämtliche Informationen stets im Kontext des Flughafenumfelds dar. Lido/AMM verhindert Runway Incursions und erhöht Sicherheit und Effizienz während Rollvorgängen.

Seit der Markteinführung Anfang 2015 haben sich bereits rund 70 Airlines für die mobile Navigationslösung Lido/mPilot entschieden. Die modular konfigurierbare App bietet Funktionen wie beispielsweise präzise Flughafenkarten, eine dynamisch generierte nahtlose Enroute-Karte sowie ein Dokumentenverwaltungs- und -verteilungssystem, mit dem Piloten sowohl zu Hause als auch unterwegs auf Dokumente und Nachrichten zugreifen können. Eine Statusübersicht mit intuitiven Icons sorgt für Übersichtlichkeit im Informationsfluss.

 

Bildbeschreibung (Copyright: Lufthansa Systems): Lido/mPilot 3.0 mit integrierter Airport Moving Map zeigt die Flugzeugposition bei Rollvorgängen und erhöht die Situational Awareness der Piloten.

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 300 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung (pdf)
Mehr
Weniger

News der Lufthansa Systems

Folgen Sie Lufthansa Systems auch per RSS-Feed und abonnieren Sie unsere News

RSS-Feed

Lufthansa Systems in sozialen Netzwerken

Kontakt

Lufthansa Systems
Pressestelle
Ansgar Lübbehusen
Tel.: +49 (0)69 696 90776

publicrelations [at] LHsystems.com
www.LHsystems.com