News

29. Sep 2020

Eine der größten Airline-IT-Konferenzen versammelt Vertreter von 70 Fluggesellschaften | Lufthansa Systems präsentiert zukunftsweisende Innovationen und begrüßt neue Kunden trotz Herausfor

Eine der größten Airline-IT-Konferenzen versammelt Vertreter von 70 Fluggesellschaften | Lufthansa Systems präsentiert zukunftsweisende Innovationen und begrüßt neue Kunden trotz Herausforderungen in der Airline-Branche

Rund 500 Teilnehmer kommen heute zur 13. Ausgabe des Airline Forums zusammen, der von Lufthansa Systems organisierten Airline-IT-Anwenderkonferenz. Das Airline-Forum vereint rund 70 Fluggesellschaften aus aller Welt, die erfolgreich die Lösungen von Lufthansa Systems einsetzen, die die komplette Prozesskette von der Netzplanung und Flugplanerstellung über Revenue Management und Pricing bis zum täglichen Flugbetrieb abbilden. Unter dem Motto „Transforming into the ‚New Normal‘“ trifft sich die Community in der langjährigen Geschichte der Veranstaltung erstmals komplett virtuell. Auf einer digitalen Plattform erhalten die Teilnehmer Informationen über die neusten Entwicklungen im Portfolio des Airline-IT-Spezialisten, die den Fluggesellschaften helfen, erfolgreich durch die Krise zu steuern und den Flugbetrieb wiederaufzunehmen.

Der Einsatz moderner Technologien und eine solide Datenbasis sind entscheidend für die erfolgreiche Wiederaufnahme des Fluggastverkehrs nach dem weltweiten Stillstand. Datenanalysen, Machine-Learning-Algorithmen, andere Methoden im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) und Cloud-Lösungen ermöglichen es Fluggesellschaften, bessere und schnellere Entscheidungen zu treffen. Auf dem Airline Forum präsentiert Lufthansa Systems die jüngsten Innovationen, mit denen Airlines auf das sich ständig ändernde Marktumfeld reagieren und ihr Geschäft an die neue Normalität anpassen können. Die neusten Entwicklungen wie die Optimierer zur Hub-Neustrukturierung aus den Bereichen Netzplanung und Scheduling, erweiterte Funktionen für eine erleichterte Interaktion zwischen Crewmitgliedern in NetLine/Crew oder das New Demand Indicators (NDI) Dashboard helfen der Branche dabei, Kapazitäten zu optimieren und sich vom wirtschaftlichen Einbruch zu erholen.

Aufgrund der Herausforderungen durch die globale Pandemie profitieren Fluggesellschaften mehr denn je von solchen innovativen Lösungen. „Trotz der anhaltenden Schwierigkeiten in der Branche konnten wir kürzlich mehrere neue externe Kunden gewinnen und sind heute besonders stolz darauf, Air Transat, die Air Transport Services Group (ATSG), NEOS und Pegasus Airlines auf dem Airline-Forum begrüßen zu dürfen“, sagt Olivier Krüger, CEO von Lufthansa Systems. „Das Feedback unserer Airline-Kunden auf der Konferenz trägt direkt zur kontinuierlichen Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Lösungen bei. Daher ist der enge Austausch mit unserer Anwendergemeinschaft von grundlegender Bedeutung für eine nachhaltige Erholungsphase und eine erfolgreiche Zukunft in unserer Industrie.“

Die diesjährige Ausgabe des Airline-Forums umfasst eine hochkarätige Keynote und eine breite Palette von Expertenvorträgen zu den Themen, die Fluggesellschaften in der aktuellen Situation am meisten bewegen. Olivier Krüger und Dr. Thomas Wittmann, beide CEOs von Lufthansa Systems, eröffnen die Veranstaltung und freuen sich, Dr. Roland Schütz, EVP und CIO Lufthansa Group Airlines and Digital Initiatives, als Keynote-Referent begrüßen zu dürfen. In seinem Vortrag referiert Dr. Schütz über die Rolle der IT in Zeiten von Corona. Im Anschluss können sich alle Teilnehmer ihr individuelles Programm aus acht Produkt-Tracks und 48 Produkt-Vorträgen zusammenstellen. Darüber hinaus schaffen sogenannte Breakout Sessions ein informelles Umfeld, in dem alle Airline-Vertreter mit Produktexperten und anderen Airlines in Kontakt treten können.

Digitale Veranstaltungsformate prägen den Kundendialog in der neuen Normalität

Die Pandemie beschleunigt die Akzeptanz digitaler Kommunikationsformen, die Präsenzveranstaltungen ersetzen und den Dialog mit Kunden auf Distanz aufrechterhalten. Um das Spannungsfeld zwischen Social Distancing und enger Kundennähe zu überwinden, hat Lufthansa Systems bereits im April eine virtuelle Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Unter dem Titel „Let's talk about IT“ stellen Experten von Lufthansa Systems ihr Know-how zur Verfügung, um Fluggesellschaften dabei zu unterstützen, sich schneller und effizienter an die neuen Marktbedingungen anzupassen. Nach acht erfolgreichen Ausgaben wurde auch die Lido User Group Conference 2020, eine der branchenführenden IT-Anwenderkonferenzen für Lösungen zur Abwicklung des Flugbetriebs, mit mehr als 380 Teilnehmern von 110 Fluggesellschaften in diesem Jahr komplett virtuell ausgetragen.

„Wir freuen uns über die positive Resonanz unserer Kunden auf unsere Online-Events. Das Format mag sich ändern, aber der Mehrwert für unsere Kunden bleibt zweifellos erhalten“, sagt Dr. Thomas Wittmann, CEO von Lufthansa Systems. „Die Begegnung mit Branchenkollegen und der Austausch von Ideen waren schon immer von grundlegender Bedeutung für unser Unternehmen – egal ob persönlich oder auf einer digitalen Plattform. Wir tun unser Bestes, um den Austausch in diesen turbulenten Zeiten zu fördern, indem wir einen engen Dialog mit unseren Kunden führen und sie auf die vollständige Wiederaufnahme des Flugbetriebs vorbereiten.“

Bildunterschrift (Copyright: Patrick Kuschfeld): Lufthansa Systems begrüßt rund 500 Teilnehmer auf dem virtuellen Airline Forum, einer der größten internationalen Airline-IT-Konferenzen.

Weiteres Bildmaterial finden Sie im Download-Bereich auf unserer Website:
https://www.lhsystems.de/about-us/downloads/bilddatenbank

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 350 Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Das Unternehmen feiert 2020 sein 25-jähriges Jubiläum und ist neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main mittlerweile an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung
Mehr
Weniger
17. Sep 2020

Vom Crew- und Operations-Management bis hin zur Flugwegplanung: ATSG setzt zukünftig auf die integrierte IOCC-Suite von Lufthansa Systems

Vom Crew- und Operations-Management bis hin zur Flugwegplanung: ATSG setzt zukünftig auf die integrierte IOCC-Suite von Lufthansa Systems

Die Air Transport Services Group, Inc. (ATSG) setzt künftig auf die branchenweit führenden Integrated Operations Control Center (IOCC)-Lösungen von Lufthansa Systems. Eine entsprechende Vereinbarung über die Einführung der IOCC-Suite haben Lufthansa Systems und die beiden ATSG-Cargo-Airlines Air Transport International und ABX Air jetzt unterzeichnet. Dadurch kann jede der beiden Airlines ihren Betrieb zeitnah auf das bewährte Flugplanungssystem Lido Flight 4D umstellen, den Flugbetrieb mit NetLine/Ops ++ überwachen und ihre Crews mit NetLine/Crew steuern.

Im aktuellen Marktumfeld suchen Luftverkehrsdienstleister nach Lösungen, die der sich verändernden Marktdynamik Rechnung tragen und mit denen sie ihre Flexibilität optimieren können. Mit der IOCC-Suite von Lufthansa Systems steigern die ATSG-Airlines ihre Effizienz und Anpassungsfähigkeit im gesamten operativen Bereich. „Sicherheit hat für uns höchste Priorität, und mit den Lösungen von Lufthansa Systems können sich unsere Mitarbeiter im Flugbetrieb bei jedem Flug voll und ganz auf Sicherheit und Effizienz konzentrieren. Zudem steigern wir durch die mit diesem System erreichte Effizienz insgesamt die Nachhaltigkeit unseres Flugbetriebs“, erklärte Rich Corrado, Chief Executive Officer der ATSG.

Die Flugwegplanung Lido Flight 4D berechnet für jeden Flug die am besten geeignete und effizienteste Route auf Basis aller flugrelevanten Daten, der Wetterbedingungen, der aktuellen Luftraumsituation, vollständig integrierter Notices to Airmen (NOTAMs) sowie eventuell geltender Restriktionen. Die Lösung bietet zahlreiche integrierte und automatisierte Funktionen, die den Arbeitsaufwand für Dispatcher reduzieren. Diese können sich dadurch auf das Wesentliche konzentrieren: die sichere und effiziente Flugwegplanung. NetLine/Ops ++ überwacht den aktuellen Flugbetrieb. Die Airlines der ATSG können mit der Lösung Störungen vermeiden und Verspätungskosten deutlich senken. Dank des Management-by-Exception-Ansatzes können sich Operations Controller auf kritische Flüge konzentrieren, bei denen eine schnelle Reaktion gefordert ist. NetLine/Crew unterstützt die ATSG im gesamten Prozess des Crew-Managements von der Planung über die Crew-Einteilung bis hin zum Tracking.

"Wir sind besonders stolz darauf, dass ein dynamisch wachsender US-amerikanischer Airline-Konzern im Bereich Passagier- und Frachtflüge uns als neuen Anbieter ausgewählt hat und freuen uns, die ATSG als neuen Kunden begrüßen zu dürfen", sagte Norbert Müller, Senior Vice President, Regional Management Americas bei Lufthansa Systems. „Durch die Implementierung der drei Lösungen können die beiden ATSG-Airlines in einem von ständig wechselnden Kundenanforderungen geprägten Marktumfeld zukünftig noch flexibler reagieren und ihre zunehmende betriebliche Komplexität optimieren.“

Bildunterschrift (Copyright: Lufthansa Systems): Mit den Lösungen Lido Flight 4D, NetLine/Crew und NetLine/Ops ++ von Lufthansa Systems steigern die ATSG-Airlines ihre operative Effizienz.

 

Über die Air Transport Services Group, Inc.
Die ATSG ist ein führender Anbieter von Flugzeugleasing und Luftfrachttransport und der damit verbundenen Dienstleistungen für amerikanische und internationale Fluggesellschaften sowie andere Unternehmen, die ihren Bedarf im Bereich Luftfrachttransport auslagern. Während der Pandemie hat die ATSG zügig auf die sich ändernde Kundennachfrage reagiert, den expandierenden E-Commerce-Markt gestärkt und dazu beigetragen, dass die Versorgung mit lebenswichtigen Gütern und Personal unter sehr schwierigen Bedingungen gesichert war. Die ATSG ist über ihre Leasing- und Airline-Töchter der weltweit größte Eigentümer und Betreiber von umgebauten Frachtflugzeugen des Typs Boeing 767. Über ihre wichtigsten Tochtergesellschaften, darunter drei Fluggesellschaften mit jeweils eigenständigen Air-Carrier-Zertifikaten nach US-FAA Part 121, bietet die ATSG Flugzeugleasing, Luftfrachttransport, ACMI-Wet-Lease-Services für Passagierflüge, Charterflüge, Flugzeugwartungsdienste und Flughafen-Bodendienste an. Zu den Tochtergesellschaften der ATSG gehören ABX Air, Inc, Airborne Global Solutions, Inc, Airborne Maintenance and Engineering Services, Inc. einschließlich ihrer Tochtergesellschaft, Pemco World Air Services, Inc., Air Transport International, Inc., Cargo Aircraft Management, Inc., LGSTX Services, Inc. und deren hundertprozentige Tochtergesellschaft TriFactor Solutions LLC sowie Omni Air International, LLC. Weitere Informationen unter www.atsginc.com.



Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 350 Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Das Unternehmen feiert 2020 sein 25-jähriges Firmenjubiläum und ist neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main mittlerweile an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung
Mehr
Weniger
27. Aug 2020

Das New Demand Indicators Dashboard hilft der Luftfahrtindustrie bei der Optimierung ihrer Kapazitäten in der Erholungsphase nach dem weltweiten Stillstand des Passagierflugverkehrs

Das New Demand Indicators Dashboard hilft der Luftfahrtindustrie bei der Optimierung ihrer Kapazitäten in der Erholungsphase nach dem weltweiten Stillstand des Passagierflugverkehrs.

Lufthansa Systems hat heute das New Demand Indicators (NDI) Dashboard vorgestellt, eine webbasierte Lösung zur intuitiven und benutzerfreundlichen Darstellung von Flugplaninformationen, wöchentlichen Aktualisierungen der Marktgröße und aktuellen Reisebeschränkungen. Das neu entwickelte NDI Dashboard ermöglicht es Unternehmen der Luftfahrtindustrie, die sich ständig ändernden Angebots- und Nachfragebedingungen zu analysieren und zu bewerten. Mittels der umfassenden Übersicht von geplanten und geflogenen Flügen, angebotsorientierten Marktgrößenschätzungen sowie COVID-19-Reisebeschränkungen sind Entscheidungsträger in der Lage, beim Wiederaufbau von Flugnetzen smarte und datengesteuerte Entscheidungen zu treffen.

Die COVID-19-Pandemie hat den weltweiten Passagierflugverkehr fast vollständig zum Erliegen gebracht. „In diesen turbulenten Zeiten arbeiten wir Hand in Hand mit unseren Kunden und beobachten, dass die meisten Airlines vor sehr ähnlichen Herausforderungen stehen“, sagt Simon Zemitis, Head of Network Operation Products bei Lufthansa Systems. „Wir haben festgestellt, dass Fluggesellschaften einen schnelleren und flexibleren Ansatz benötigen, um sich an neue Marktbedingungen anzupassen. Um diese Herausforderung zu bewältigen, haben wir eine innovative Lösung entwickelt, die Marktkenntnisse schnell und zuverlässig zur Verfügung stellt. Durch ein agiles Entwicklungsframework ist es uns gelungen, die komplett neue Lösung innerhalb weniger Wochen bereit zu stellen.“

Auf der Basis von branchenführenden Datenquellen sowie proprietären Modellen und Algorithmen von Lufthansa Systems umfasst das NDI Dashboard folgende Kerndaten:

  • Geplante und geflogene Flüge: Aufgrund derzeitiger Schwankungen im Flugreisemarkt ist es wichtig zu verstehen, welche Airlines ihren Flugbetrieb wieder aufnehmen und welche Strecken sie bedienen. Um die Netzplanung zu erleichtern, vergleicht das Dashboard geplante mit tatsächlich geflogenen Flügen und filtert nach unterschiedlichen Kategorien wie Fluggesellschaften oder Routen.
     
  • Passagiernachfrage: In der Regel sind historische Daten zur Passagiernachfrage eine wichtige Quelle, um das Verhalten der Passagiere zu verstehen und die zukünftige Nachfrage zu bestimmen. In Zeiten von COVID-19 haben diese historischen Zahlen eine begrenzte Aussagekraft. Lufthansa Systems hat einen innovativen Ansatz entwickelt, der die aktuelle Marktgröße mithilfe eines Optimierungsalgorithmus und basierend auf Angebotskennzahlen zuverlässig bestimmt. Durch die Einbindung dieser Informationen in das Dashboard können Nutzer mit nur wenigen Klicks die Entwicklung relevanter Märkte verfolgen, egal ob auf globaler Ebene oder für bestimmte Strecken.
     
  • Reiserestriktionen und COVID-19-Fallzahlenentwicklung: In der derzeitigen Situation ändern sich Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit COVID-19 rasant. Auf Grundlage der Flugplanungslösung Lido Flight von Lufthansa Systems werden gültige Reiserestriktionen aus Notices to Airmen (NOTAMs) extrahiert, aufbereitet und im Dashboard zur Verfügung gestellt. Das Tool bietet einen umfassenden Überblick über Passagier- und Betriebseinschränkungen und zeigt die Entwicklung der COVID-19-Fallzahlen für jedes Land an. Somit können Airlines rechtzeitig Schutzmaßnahmen ergreifen oder das Streckennetz entsprechend anpassen.

Das NDI Dashboard ist eine schlanke webbasierte Anwendung, die mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einer übersichtlichen Visualisierung überzeugt. „Die Entwicklung wurde durch unsere langjährige Erfahrung in der Netzplanung, unser fundiertes Know-how im Bereich Data Science und den Zugang zu führenden Datenquellen der Airline-Industrie forciert“, sagt Jan-Peter Never, Product Owner NDI bei Lufthansa Systems. „Die im Dashboard dargestellten Information können heruntergeladen werden, sodass die Daten weiterverarbeitet und in Lösungen von Lufthansa Systems oder andere Anwendungen eingebunden werden können. Mehrere Airlines greifen bereits auf die Betaversion des NDI Dashboards zu und wir freuen uns, es einem noch breiteren Publikum, wie Flughafenbetreibern und anderen Stakeholdern der Aviation-Branche, zur Verfügung zu stellen.“

Das Dashboard kann unter folgendem Link aufgerufen werden: https://ndi.lhsystems.com/

Bildunterschrift (Copyright: Lufthansa Systems): Das neu entwickelte New Demand Indicators Dashboard bietet Luftfahrtunternehmen Informationen über das aktuelle Angebots- und Nachfrageverhalten.

Weiteres Bildmaterial finden Sie im Download-Bereich auf unserer Website:
https://www.lhsystems.de/about-us/downloads/bilddatenbank

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 350 Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Das Unternehmen feiert 2020 sein 25-jähriges Jubiläum und ist neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main mittlerweile an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung
Mehr
Weniger
11. Aug 2020

Die Airline nutzt Lido Flight 4D auf der Cloud-Plattform von Lufthansa Systems | Digitalisierung erhöht Anpassungsfähigkeit unter unvorhersehbaren Bedingungen

Die Airline nutzt Lido Flight 4D auf der Cloud-Plattform von Lufthansa Systems | Digitalisierung erhöht Anpassungsfähigkeit unter unvorhersehbaren Bedingungen

Lufthansa Systems hat Eurowings, einen langjährigen Lido-Flight-4D-Kunden, in die Cloud-Delivery-Plattform Global Aviation Cloud integriert. Die Punkt-zu-Punkt-Airline der Lufthansa Group wird die Flugplanungslösung von Lufthansa Systems künftig als Cloud-Service nutzen. Die Cloud-Umgebung ermöglicht es Eurowings, die Routen auf flexiblere und zuverlässigere Weise zu optimieren. Die Integration der Services in die Global Aviation Cloud wurde speziell für die Anforderungen und Sicherheitsstandards der Fluggesellschaften entwickelt, die insbesondere aufgrund der COVID-19-Pandemie mit einer erhöhten Komplexität konfrontiert sind.

Eurowings ist die erste Airline innerhalb der Lufthansa Group, die die neue Technologie einsetzt und damit die Digitalisierung in ihrem Flugbetrieb weiter vorantreibt. „Wir freuen uns sehr über die enorme Steigerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit, die die Migration mit sich gebracht hat. Dabei ist der Betrieb stets stabil und zuverlässig geblieben“, sagt Timo Rapp, Head of Integrated Operations Control Center (IOCC) bei Eurowings. „Es war ein reibungsloser Cutover-Prozess, da Lufthansa Systems alle für den Übergang erforderlichen Unterstützungsleistungen sehr effizient erbracht hat. Selbst in diesen durch die COVID-19-Pandemie erschwerten Zeiten hat es sich gelohnt, diese Migration mit hoher Priorität voranzutreiben.“

Neben der Lido-Produktsuite für Flugroutenplanung und Navigation hat Lufthansa Systems ihre Lösungen für den Flugbetrieb (NetLine), das digitale Passagiererlebnis (BoardConnect) und das Finanzmanagement (SIRAX®) in die Global Aviation Cloud integriert. Der Umstieg auf Cloud Services hat sich in der Luftfahrtindustrie als große Herausforderung erwiesen. Doch Lufthansa Systems hat ihre Software-Architektur komplett umgebaut, um die Entwicklung von On-Demand-Services zu forcieren. Lufthansa Systems hat eine zukunftsweisende Infrastruktur geschaffen, die auf verschiedenen Technologien wie Kubernetes und Terraform basiert und damit administrative, betriebliche und technologische Vorteile bietet. Heute sind mehr als 16 Produkte und Anwendungen von Lufthansa Systems Cloud-fähig und über 50 Kundenumgebungen sind bereits eingerichtet. Insbesondere unter den nie dagewesenen Bedingungen aufgrund der COVID-19-Pandemie verbessern Cloud-Dienste die Fähigkeit von Fluggesellschaften, sich an ein sich ständig wechselndes Marktumfeld anzupassen.

Cloud-Lösungen ermöglichen es, Applikationen, Systeme und Ressourcen nicht mehr lokal auf einem physischen Server zu betreiben, sondern als Software as a Service (SaaS) bedarfsgerecht bereitzustellen und zu nutzen. Mit einer stetig wachsenden Anzahl an Rechenzentren in fast allen Regionen der Welt kann Lufthansa Systems den Service in der Nähe von Kundenstandorten bereitstellen, was eine schnellere Datenübertragung ermöglicht. „Die Global Aviation Cloud erhöht die Flexibilität, Skalierbarkeit und Sicherheit unserer Anwendungen“, sagt Dr. Thomas Wittmann, CEO bei Lufthansa Systems. „Von der Implementierung bis zum Management arbeiten wir Hand in Hand mit unseren Kunden, um so sicherzustellen, dass wir laufend neue Innovationen vorantreiben und den Weg für eine digitale und intelligente Zukunft des Flugbetriebs ebnen.“

Weltweit sind mehr als 7.500 Verkehrsflugzeuge mit Lido Flight 4D im Einsatz. Die Flugplanungslösung berechnet für jeden Flug die am besten geeignetste Route auf der Grundlage aller relevanten Flugdaten, wie Wetterbedingungen und die aktuelle Luftraumsituation, vollständig integrierte Notices To Airmen (NOTAMs) und alle weiteren geltenden Einschränkungen. Die Einführung der Lösung ermöglicht es Flugplanern, schneller zu reagieren und effizienter zu arbeiten. Nachdem die Voraussetzungen für die Global Aviation Cloud bis Ende 2019 geschaffen wurden, haben fünf Lido-Flight-4D-Kunden ein Upgrade auf den Cloud-Service durchgeführt. Trotz der herausfordernden Situation durch die COVID-19-Pandemie plant Lufthansa Systems, den Großteil der Serviceübergänge bis Ende des Jahres umzusetzen.


Bildunterschrift (Copyright: Eurowings): Eurowings treibt die Digitalisierung im Flugbetrieb voran und nutzt Lido Flight 4D in der Global Aviation Cloud.

Weiteres Bildmaterial finden Sie im Download-Bereich auf unserer Website:
https://www.lhsystems.de/about-us/downloads/bilddatenbank

 

Über Eurowings
Eurowings ist die Punkt-zu-Punkt-Airline der Lufthansa Group, dem weltweit größten Luftverkehrskonzern. Mit einer Flotte von aktuell 100 Flugzeugen ist Eurowings einer der führenden Point-to-Point-Carrier innerhalb Europas. Im Jahr 2019 hat das Unternehmen mehr als 28 Millionen Passagiere geflogen. Eurowings beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter.

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 350 Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Das Unternehmen feiert 2020 sein 25-jähriges Jubiläum und ist neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main mittlerweile an Standorten in 16 Ländern vertreten.

 

Downloads:
Pressemeldung
Mehr
Weniger

News der Lufthansa Systems

Folgen Sie Lufthansa Systems auch per RSS-Feed und abonnieren Sie unsere News

RSS-Feed

Lufthansa Systems in sozialen Netzwerken

Kontakt

Lufthansa Systems
Pressestelle
Ansgar Lübbehusen
Tel.: +49 (0)69 696 90776

publicrelations [at] LHsystems.com