News

Kontakt

Bild-CAPTCHA
30. Jan 2019

Lufthansa Systems ermöglicht neues Finanzierungsmodell für IFEC-Lösungen / Erfolgsprojekt für Citilink überzeugt Mutterkonzern Garuda Indonesia

Lufthansa Systems ermöglicht neues Finanzierungsmodell für IFEC-Lösungen / Erfolgsprojekt für Citilink überzeugt Mutterkonzern Garuda Indonesia

In der Luftfahrtindustrie steigt die Nachfrage nach teil- oder vollfinanzierten IFEC-Lösungen. Lufthansa Systems bietet in Zusammenarbeit mit Technologie­partnern einen neuen Ansatz, um Angebote für Unterhaltung und Internet an Bord durch eine flexible Refinan­zierung für Airlines aller Größen und Geschäftsmodelle attraktiv zu machen.

„Es gibt mehrere Anbieter, die Finanzierungsmodelle bieten. Aber oftmals mangelt es ihnen an Kenntnissen der Luftfahrt­industrie. Wir schließen die Lücke mit unserer Expertise für IFEC-Lösungen und mit BoardConnect, das als offene IT-Plattform die Integration gehosteter Anwendungen in das IFEC-Angebot ermöglicht“, sagt Jan-Peter Gänse, Head of Passenger Experience Products & Solutions bei Lufthansa Systems.

Lufthansa Systems erster Partner für teil- und vollfinanzierte IFEC-Lösungen ist Mahata Aero Teknologi. Deren E-Commerce-Lösung basiert auf kommerziellen Angeboten und Werbe­partnern, die Einnahmen generieren und so das Internetangebot refinanzieren. Auf diese Weise können die Kosten bei Bedarf langfristig umgelegt werden, sodass die Airline ihren Passagieren das Internetangebot kostenfrei zur Verfügung stellen kann.

Der neue Ansatz hat sich bereits in der Praxis bewährt: Mitte Januar feierte die indonesische Fluggesellschaft Citilink den offiziellen Start des ersten Flugzeugs mit dem neuen, kostenfreien Connectivity-Service – und das nur sechs Monate nach Vertragsunterzeichnung im Sommer 2018. Mahata Aero Teknologi arbeitet dabei neben Lufthansa Systems mit Inmarsat und Lufthansa Technik zusammen. Während der führende Satellitenanbieter Inmarsat mit dem weltweiten Netzwerk GX Aviation die Breitbandinternetverbindung stellt, liefert Lufthansa Technik die Hardware und führt das Installationsdesign und die Zertifizierung durch.

„Lufthansa Systems brachte uns mit ihren Partnern Inmarsat und Lufthansa Technik zusammen, sodass wir in dieser Kooperation mit den weltweit führenden Experten für Connectivity zusammenarbeiten können“, sagt Iwan Setiawan, Managing Director bei Mahata Aero Teknologi. „Dass wir dabei sowohl für Low-Cost-Carrier als auch für Fluggesellschaften mit großen Flotten passende Modelle aufsetzen können, beweisen bereits die ersten beiden Kunden, die wir mit unserer Lösung bedienen.“

Die erfolgreiche Zusammenarbeit und die reibungslose Implementierung hat Citilinks Muttergesellschaft Garuda Indonesia überzeugt, das gleiche Set-up für ihre Flotte zu bestellen. Ein entsprechender Vertrag wurde im Dezember 2018 unterzeichnet.

„Wir sind sehr stolz auf diese beiden Projekte und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Partnern. Gerade im asiatischen Markt ist die Nachfrage nach Internet an Bord sehr hoch. Mit den neuen Finanzierungsmodellen, die individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Airline angepasst werden, ergeben sich auch neue Möglichkeiten und Partnerschaften im Markt“, sagt Olivier Krüger, Geschäftsführer bei Lufthansa Systems.

Der Low-Cost-Carrier Citilink ist eine Tochtergesellschaft der indonesischen National­fluggesellschaft Garuda Indonesia. Mit 51 Flugzeugen bedient Citilink ganzjährig nationale Ziele sowie Dili in Osttimor. Garuda Indonesia ist die nationale Fluggesellschaft Indonesiens und fliegt mit 142 Maschinen Ziele im Nahen und Fernen Osten, in Australien, Europa sowie im Inland an. Beide Airlines haben ihren Sitz in Jakarta und vergrößern derzeit ihre Flotten.

Bildunterschrift (Copyright: Mahata Aero Teknologi): Vertreter von Lufthansa Systems, Mahata Aero Teknologi, Inmarsat und Lufthansa Technik implementieren bei Citilink erfolgreich eine IFEC-Lösung mit individuellem Refinanzierungsmodell. Der Go-Live des ersten Flugzeugs wurde Mitte Januar gemeinsam gefeiert.

Weiteres Bildmaterial finden Sie im Download-Bereich auf unserer Website:
https://www.lhsystems.de/about-us/downloads/bilddatenbank

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 350 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung
Mehr
Weniger
24. Jan 2019

Joggen, laufen und radeln für die konzerneigene Hilfsorganisation help alliance

Joggen, laufen und radeln für die konzerneigene Hilfsorganisation help alliance

Für einen guten Zweck den inneren Schweinehund überwinden und sich selbst auch noch etwas Gutes tun – Lufthansa Systems hat sich für das Jahr 2019 eine ganz besondere Aktion einfallen lassen: active4helpalliance. Gemeinsam durchstarten, fitter werden, das Teamgefühl stärken und vor allem Geld sammeln für die help alliance, die gemeinnützige Hilfsorganisation der Lufthansa Group.

Fahrradfahren, Joggen oder Spazierengehen – jeder Kilometer zählt und wird von Lufthansa Systems in Euro verwandelt. Die Aktion startete Anfang Januar und wird das ganze Jahr laufen. „Um die Motivation der Kollegen zu unterstützen, haben wir uns gemeinsame Kilometerziele gesetzt: Schaffen es zum Beispiel alle Teilnehmer zusammen, bis Ende März die 10.000-Kilometermarke zu knacken, verdoppeln wir als Bonus den erreichten Betrag“, sagt Olivier Krüger, Geschäftsführer der Lufthansa Systems. „Im Sinne von Corporate Social Responsibility möchten wir mit dieser Aktion der gesundheitlichen Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern, aber vor allem auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung Rechnung tragen – und das mit Spaß und Teamgeist.“

Weltweit sind alle Mitarbeiter der Lufthansa Systems eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Damit kein Kilometer verloren geht, tracken alle Läufer ihre Strecke, egal ob per Smartphone oder Fitnessuhr. In der App „endomondo“ werden alle Daten gesammelt, sodass immer nachvollziehbar ist, wie viele Kilometer die Teilnehmer bereits unterwegs waren. Ende 2019 wird dann die Spendensumme der help alliance übergeben.

„Jede Spende fließt bei uns in eines der aktuell rund 40 Projekte weltweit, in denen wir vor allem junge, benachteiligte Menschen im Bereich Bildung fördern. Unsere Arbeit wird auf verschiedenen Ebenen von Kollegen der Lufthansa Group unterstützt und wir freuen uns, dass Lufthansa Systems dieses Jahr mit ihren erlaufenen Kilometern einen weiteren Beitrag leisten wird“, sagt Andrea Pernkopf, eine der beiden Geschäftsführerinnen der help alliance.

Die help alliance ist die zentrale Säule des gesellschaftlichen Engagements der Lufthansa Group. Als international agierendes Unternehmen und Teil der deutschen und internationalen Gemeinschaft übernimmt die Lufthansa Group über ihre eigentlichen Geschäftstätigkeiten hinaus Verantwortung für aktuelle soziale Herausforderungen. In den vergangenen Jahren konnte die Hilfsorganisation mehr als 140 Projekte unterstützen.

Active4helpalliance ist nicht die erste Aktion, die Lufthansa Systems für die help alliance anstößt. Seit Jahren unterstützt die Lufthansa-Tochter die Hilfsorganisation mit verschiedenen Spendenaktionen, etwa bei Mitarbeiterjubiläen oder der Tombola zu Weihnachten.

Bildunterschrift (Copyright: iStock.com/Kikovic): Bei der Aktion active4helpalliance sind Mitarbeiter der Lufthansa Systems weltweit eingeladen, Kilometer zu sammeln, die in Spenden für die help alliance umgewandelt werden.

Weiteres Bildmaterial finden Sie im Download-Bereich auf unserer Website:
https://www.lhsystems.de/about-us/downloads/bilddatenbank

 

Über die help alliance
Die help alliance ist die Hilfsorganisation der Lufthansa Group und ihrer Mitarbeiter. 1999 von 13 Lufthanseaten gegründet, bündelt die gemeinnützige GmbH aktuell rund 40 Projekte weltweit unter ihrem Dach, die vor allem jungen Menschen Zugang zu Bildung verschaffen und sie befähigen sollen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
Weitere Informationen unter www.helpalliance.org

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 350 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung
Mehr
Weniger
27. Nov 2018

Zehnjahresvertrag für die Navigationslösungen Lido/RouteManual, Lido/mPilot, Lido/eRouteManual, Lido/AMDB, Lido/AMM und DVMS abgeschlossen

Zehnjahresvertrag für die Navigationslösungen Lido/RouteManual, Lido/mPilot, Lido/eRouteManual, Lido/AMDB, Lido/AMM und DVMS abgeschlossen

Alle Airlines der Lufthansa Group nutzen in den kommenden zehn Jahren die gesamte Bandbreite des Navigationsportfolios von Lufthansa Systems. Dazu zählen die elektronischen Kartenlösungen Lido/mPilot und Lido/eRouteManual, die auf den Papierkarten Lido/RouteManual basieren, die dynamische Airport Moving Map Lido/AMM mit der hochpräzisen Airport-Mapping-Datenbank Lido/AMDB sowie eine Lösung zur Dokumentenverwaltung (DVMS).

„Als Prozess Owner haben wir die Kollegen der Lufthansa Systems sehr früh mit an den Tisch geholt. Gemeinsam haben wir konstruktiv erarbeitet, wovon jetzt alle profitieren“, sagt Robert Nyenhuis, Vice President Flight Operations Standards & Projects Lufthansa Group Airlines.

Die elektronischen Navigationskarten von Lido/eRouteManual waren bereits bei vielen Airlines der Lufthansa Group im Einsatz. Die Einzelverträge mit unterschiedlichen Ausprägungen wurden nun vereinheitlicht. Zudem bezieht künftig auch die Lufthansa Aviation Training die elektronischen Navigationskarten, um bei der Pilotenausbildung die gleiche Lösung einzusetzen, die die angehenden Piloten später im Cockpit vorfinden werden. Diese Vereinheitlichung reduziert administrativen Aufwand und verringert Kosten. Von den hochpräzisen Lido/AMDB-Daten haben bisher nur die Piloten der Lufthansa Passage profitiert. Ein Rahmenvertrag für Lido/AMDB bietet auch den weiteren Gesellschaften die Möglichkeit, das Produkt zu nutzen.

„Trotz unterschiedlicher Bedürfnisse der Airlines haben wir dank einer pragmatischen und konstruktiven Zusammenarbeit schnell Lösungen gefunden“, sagt Dr. Bernd Jurisch, Head of Flight & Navigation Products & Solutions bei Lufthansa Systems. „Wir bedanken uns für das große Vertrauen, das uns die Lufthansa Group in Form des Zehnjahresvertrags entgegenbringt.“

Die Lufthansa Group ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern. Die Bereiche Fracht- und Passagierbeförderung machen zusammen etwa 87 Prozent des Konzern-Umsatzes aus. Zu den Airlines der Lufthansa Group zählen Lufthansa Airlines, Lufthansa Cargo, Lufthansa CityLine, Austrian Airlines, Swiss, Eurowings, Air Dolomiti, Edelweiss und Brussels.

 

Bildbeschreibung (Copyright: Lufthansa Systems): Die elektronischen Karten von Lido/eRouteManual unterstützen die Piloten bei der Navigation.

 

Weiteres Bildmaterial finden Sie im Download-Bereich auf unserer Website:
https://www.lhsystems.de/gallery/flight-deck-solutions

Downloads:
Pressemeldung
Mehr
Weniger
06. Nov 2018

Airline Consulting mit Fokus auf Crew Management, Netzwerkplanung sowie Operations Control

Airline Consulting mit Fokus auf Crew Management, Netzwerkplanung sowie Operations Control

Das Airline-Consulting-Team von Lufthansa Systems arbeitet mit Bulgaria Air zusammen, um deren operative Prozesse sowie die Kapazitätsplanung zu evaluieren. Seit Ende August analysieren und optimieren die Berater von Lufthansa Systems Airline Consulting zusammen mit der bulgarischen Fluggesellschaft Crew Management, Netzwerkplanung sowie Operations Control (OCC).

„Wir wollen die netzwerkbezogenen Entscheidungen und die operativen Prozesse kontinuierlich verbessern, damit Bulgaria Air den Kunden weiterhin höchste Qualität bieten kann“, sagte Dimitar Bojanski, Geschäftsführer von Techno Capital, dem Technologie­lieferanten der bulgarischen Fluggesellschaft, mit der das Beratungsteam eng zusammen­arbeitet. „Wir nutzen bereits die Crew-Management-Lösung NetLine/Crew, die Operations-Control-Lösung NetLine/Ops sowie die Schedule-Management-Lösung NetLine/Sched von Lufthansa Systems und freuen uns, dass uns die unabhängigen Berater von Lufthansa Systems nun mit ihrem Wissen und ihrer Expertise unterstützen.“

In der ersten Projektphase analysierten die Airline-Consulting-Experten von Lufthansa Systems vor Ort bei Bulgaria Air den Status quo des Operations Controlling. Phase zwei des Beratungsauftrags zielt darauf ab, die strategische Ausrichtung der Bereiche Crew Management, Netzwerkplanung sowie Operations Control zu evaluieren und konkrete Handlungsempfehlungen zur Prozessoptimierung zu geben. Die Basis dafür bilden zahlreiche Workshops und Assessments mit Führungskräften und Mitarbeitern der entsprechenden Unternehmensbereiche.

Die Consulting-Experten von Lufthansa Systems arbeiten seit mehr als zwanzig Jahren für internationale Fluggesellschaften aller Größen und Geschäftsmodelle. Da der Wettbewerbs­druck auf Airlines im internationalen Markt steigt, haben immer mehr Fluggesellschaften Bedarf an einer professionellen Beratung. Aus diesem Grund hat Lufthansa Systems die Beratungssparte in den vergangenen Jahren weiter ausgebaut. Die Airline Consultants der Lufthansa Systems beraten ihre Kunden produktunabhängig und helfen Führungskräften im Bereich der Airline-Kernprozesse die richtigen Entscheidungen zu treffen, Kosten einzusparen und die Effizienz zu erhöhen.

„Während andere Beratungsunternehmen meist auf ein Thema spezialisiert sind, bieten wir das gesamte Beratungsspektrum für Airlines aus einer Hand und können so Problem­stellungen ganzheitlich betrachten“, sagt Tino Herrmann, Senior Vice President Airline Consulting bei Lufthansa Systems. „Dabei streben wir eine langfristige, gleichberechtigte Partnerschaft an.“

Bulgaria Air ist die nationale Fluggesellschaft Bulgariens mit Sitz in Sofia. Sie wurde 2002 gegründet und ab 2005 privatisiert. Nach der Privatisierung begann das Unternehmen mit der Umstrukturierung und Modernisierung und ist heute die größte Fluggesellschaft Bulgariens. Bulgaria Air fliegt von Sofia neben Inlandsflügen nach Varna und Burgas vor allem zahlreiche Metropolen und Urlaubsziele in Europa an.

Bildunterschrift (Copyright: Lufthansa Systems): Das Airline-Consulting-Team der Lufthansa Systems berät Fluggesellschaften ganzheitlich und unabhängig in den Bereichen Prozessgestaltung, Prozessoptimierung und Airline-IT.

Weiteres Bildmaterial finden Sie im Download-Bereich auf unserer Website:
https://www.lhsystems.de/about-us/downloads/bilddatenbank

 

Über Lufthansa Systems
Die Lufthansa Systems GmbH & Co. KG zählt zu den weltweit führenden IT-Anbietern in der Airline-Industrie. Mit einer Kombination aus fundiertem Airline-Know-how, langjähriger Projekterfahrung und technologischer Expertise bietet das Unternehmen eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche, auf die mehr als 350 Airline-Kunden vertrauen. Das Portfolio umfasst innovative IT-Produkte und Beratungsleistungen, die hohen wirtschaftlichen Nutzen bieten und zur Steigerung der Effizienz beitragen. Neben dem Hauptsitz in Raunheim bei Frankfurt/Main ist Lufthansa Systems an Standorten in 16 Ländern vertreten.

Downloads:
Pressemeldung
Mehr
Weniger

News der Lufthansa Systems

Folgen Sie Lufthansa Systems auch per RSS-Feed und abonnieren Sie unsere News

RSS-Feed

Lufthansa Systems in sozialen Netzwerken

Kontakt

Lufthansa Systems
Pressestelle
Ansgar Lübbehusen
Tel.: +49 (0)69 696 90776

publicrelations [at] LHsystems.com
www.LHsystems.com