Ein gemeinsames Ziel - paddeln mit Kollegen

Dragon boat race 2019 in Budapest (Copyright: Lufthansa Systems)

Beim diesjährigen Drachenbootrennen von Lufthansa Systems in Budapest traten mehr Teams als je zuvor an. Barna Wichmann nahm zum ersten Mal teil. Was hat ihn besonders beeindruckt?

Barna Wichmann ist seit kurzem bei Lufthansa Systems in Budapest als Application Engineer tätig. Zum ersten Mal hat er an dem jährlichen Drachenbootrennen des Unternehmens teilgenommen, das jedes Jahr auf der Donau am Kopaszi-Staudamm in der Nähe der Lufthansa Systems‘ Büros stattfindet.

Barna hat sein Team sehr gut ausgewählt, denn sein Bereich ist seit vielen Jahren in Folge Meister des Drachenbootrennens und verteidigte auch in diesem Jahr seinen ersten Platz erfolgreich. Aber das Team hätte auch keinen besseren Sportler finden können als Barna, der seit vielen Jahren an Drachenbootrennen teilnimmt. Man könnte sogar sagen, dass die Liebe zum Wassersport in seiner DNA liegt, denn sein Vater ist der Olympiamedaillengewinner Tamás Wichmann, ein legendärer Sprint-Kanufahrer.

 

Was machen Sie bei Lufthansa Systems und wie gefällt es Ihnen bisher, hier zu arbeiten?

Mein Name ist Barna Wichmann und ich habe als Application Engineer im Application Operations Team bei Lufthansa Systems in Ungarn angefangen. Mit meinem Team sind wir für verschiedene Anwendungen wie SchedConnect, ProfitLinePrice, IOCC und weitere verantwortlich.  Bei meinem Arbeitgeber erlebe ich eine sehr angenehme und hilfreiche Gemeinschaft und kann jeden Tag etwas Neues lernen.


Wie war Ihr erstes Drachenbootrennen bei Lufthansa Systems

Das Rennen war auf qualitativ sehr hohem Niveau organisiert. Um ehrlich zu sein, war ich von der großen Anzahl der Teams überrascht, da insgesamt 10 Teams an den Start gingen. Zeitfahrten führten zu einem spannenden Finale. Dies war eine sehr intelligente und zeitsparende Art, das Rennen zu organisieren.
 

Was war Ihr bester Moment an diesen Tag?

Ich habe das Finale sehr genossen, bei dem die ersten drei Drachenboote alle sehr kurz nacheinander ins Ziel kamen. Da zählte jede Millisekunde im Rennen. Das war ein wirklich spannendes und hartes Finale.
 

Was schätzen Sie an dieser Sportart und warum würden Sie sie anderen empfehlen?

Ich kenne keine andere Sportart, bei der man die Möglichkeit hat, mit 20 anderen Leuten für das gleiche Ziel zu paddeln. Sie kann die Koordination der Körperbewegung erheblich verbessern, und innerhalb einer einstündigen Trainingseinheit können Sie 500-1000 Kalorien verbrennen. Wir sprechen aber nicht nur von einem schönen und effizienten Sport, sondern auch von einer wirklich guten Art des gemeinsamen Miteinanders.
 

Haben Sie irgendwelche Profi-Tipps für andere, wenn sie Drachenbootrennen oder Kanufahren machen wollen?

Unser Büro in Buda liegt relativ nahe an der Donaubucht Lágymányos, wo mehrere Sportclubs Sport- und/oder Freizeitmöglichkeiten anbieten.  Es lohnt sich auf jeden Fall, dies auszuprobieren.
 

Irgendein Lieblingsfluss, den Sie Menschen empfehlen würden, die diesen Sport lieben? 

Im Sommer bieten unsere beiden großen Flüsse, die Donau und die Theiß, unzählige schöne Erlebnismöglichkeiten.

 

Wollen Sie mehr über das diesjährige Drachenbootrennen erfahren?
Hier ein Einblick in die Atmosphäre!               

Leave a comment

Mandatory input is marked *. Your email address will not be published.

Kontakt