Der Start in meinen neuen Job

Willkommen, Paul Goetze, Lufthansa Systems

So verlief mein Einstieg als Junior Airline Consultant im Team DACH bei Lufthansa Systems.

(Lesezeit ca. 2 Minuten)

Weißt du noch, was am ersten Tag im neuen Job alles passiert ist? Irgendwie verwischen die Bilder. Das Gehirn macht das absichtlich, um Stresssituationen zu vergessen. Fairerweise muss ich sagen, dass es bei mir eigentlich keine Stresssituation gab. Natürlich war ich aufgeregt, doch was muss man an seinem ersten Tag schon leisten? Nichts Besonderes. Hauptsächlich zuhören. Abgesehen von ein paar nervösen Lachern in den falschen Momenten und vielen neuen Namen, die ich zum Großteil direkt wieder vergessen habe, lief der erste Tag ziemlich rund. Nach vielen Gesprächen und Erklärungen war der erste Tag geschafft.
Ratgeber schreiben oft als Tipp für die ersten Wochen: „Fragen stellen. Zuhören. Beobachten“.  Mein Ziel war es also, die Überwindung zu finden, auch „dumme“ Fragen zu stellen. Zum Glück bekommen neue Kollegen in unserem Team immer einen Mentor zur Seite gestellt. Ich konnte ihn wirklich alles fragen und auch die Teamleiterin und der Bereichsleiter gaben mir mehrere Gelegenheiten, meine Unsicherheiten loszuwerden.

 

Doch kommen wir zum inhaltlichen Teil. Bereits an meinem zweiten Tag ging es los. Der Mentor steht den Neuen nicht nur für Fragen zur Seite, sondern nimmt einen auch mit in seinen Arbeitsalltag. Ich konnte ihn zu seinem Projekt begleiten und ein Kick-Off Meeting mitbekommen. Das „Jobshadowing“ war für mich als Neuankömmling extrem aufschlussreich, auch wenn das fachliche Thema natürlich erstmal wie eine Fremdsprache für mich klang. Zu sehen, wie ein Projekt von Grund auf neu durchgeplant wird (Ziele, Stakeholder und Aufgaben feststellen), war ein toller Start.
In den nächsten Tagen durfte ich mehrere Schulungen besuchen. Passend zu dem ersten Kick-Off-Meeting konnte ich in Seeheim an einem Project Management Kurs teilnehmen und die Grundlagen nach dem Lehrbuch aufnehmen. Viele Methoden und Werkzeuge aus dem Meeting konnte ich in diesen Tagen wiederfinden. Innerhalb der drei Tage bekamen wir in Kleingruppen Beispiel-Projekte, die wir eigenständig durchplanten.
Warum das so relevant ist? Als Junior Airline Consultant unterstütze ich in Zukunft verschiedenste Projekte rund um die Aviation IT Branche und als Mitglied des DACH Teams vor allem im Lufthansa Group Umfeld. Meine Kollegen im EMEA Team hingegen beraten Airlines außerhalb der Lufthansa Group. Die Aufgaben eines Airline Consultants sind dabei sehr weitreichend, wie ich feststellen musste, als die Frage „und was machst du gerade für ein Projekt“ jedes Mal in lange Gespräche ausartete.

 

Airline Consultant, Lufthansa Systems, DACH

 

Wer selbst schon mal in Projekten gearbeitet hat, weiß, dass es noch eine weitere Art von Projektmanagement gibt: Neben der klassischen Wasserfall-Methode, ist vor allem im IT-Sektor die agile Variante stark verbreitet. Auch dafür konnte ich noch in der ersten Woche an einer Schulung teilnehmen und danach ein solches Projekt besuchen. Zwei meiner Kollegen arbeiten dort in ganz verschiedenen Rollen mit: Als Projektorganisator und als Scrum-Master. Beides super interessante Rollen. An dem Workshop des Projektes nahmen rund 120 Leute aus über 6 Teams teil.
Kurz zusammengefasst, liegt die Idee darin, dass sie sich selbst ihre Ziele für die nächsten 10 Wochen setzen. Auf Fehler aus der letzten Planung und Änderungen in der Umgebung kann direkt eingegangen werden. Der Workshop-Raum und die Lautstärke erinnerte mich beim Betreten eher an einen Schulhof. Doch obwohl es anfangs erschreckend wirkte, konnte ich bereits nach kurzer Zeit die Zielstrebigkeit der Teilnehmer spüren und Ergebnisse sehen. Die zwei ganz verschiedenen Projektherangehensweisen haben Unterschiede, aber trotzdem auch viele Ähnlichkeiten.

 

Meine persönliche Aufgabe für den Anfang war es, ein Projekt zu finden, was zu mir passt. Wie mein erstes Projekt startete und wie generell meine Zeit als Junior Consultant im Airline Consulting Team DACH weitergegangen ist, könnt ihr dann in meinem nächsten Beitrag lesen.

Falls ihr mehr über den Airline Consulting Bereich bei der Lufthansa Systems erfahren wollt, guckt gerne mal vorbei: hier klicken.

Bis dahin, Grüße, Paul

Leave a comment

Mandatory input is marked *. Your email address will not be published.

Kontakt